BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Friedhof Dernau: Entscheidung liegt beim Land

Bei der Diskussion im Gemeinderat Dernau über die Förderung des Friedhofszauns ist der Eindruck entstanden, das Verfahren sei durch die Kreisverwaltung Ahrweiler verzögert worden. Das ist falsch.

Die Fakten sind: Die Gemeinde Dernau hatte 2006 über den Kreis einen Förderantrag auf Mittel des Landes Rheinland-Pfalz aus der Dorferneuerung für das Jahr 2007 gestellt. Der Kreis hat den Antrag befürwortet, das Land wegen fehlender Mittel jedoch zunächst geschoben. Begründung: Friedhöfe seien in der Regel kostendeckende Einrichtungen, die sich über Gebühren selbst tragen, und könnten wegen der begrenzten Landesmittel nur nachrangig gefördert werden. Im anschließenden Jahr das gleiche Prozedere: 2007 Antrag aus Dernau für 2008 über den Kreis, der erneut zustimmte, ans Land mit – abschließender – Ablehnung durch das Land. Es ist jetzt Sache der Ortsgemeinde Dernau zu entscheiden, ob sie über den Investitionsstock des Landes einen anderen Förderweg einschlagen will. Auch in diesem Fall bliebe es dabei: Die Entscheidung liegt beim Land.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 27.06.2008

<< zurück