BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Regionales Förderprogramm für Beherbergungsbetriebe

Auf das rheinland-pfälzische „Regionale Landesförderprogramm“ für Investitionsvorhaben von Beherbergungsbetrieben und Campingplätzen machen die Wirtschaftsförderer der Kreisverwaltung Ahrweiler aufmerksam. Das Programm des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau will Investitionsanreize geben, Dauerarbeitsplätze schaffen und das Beherbergungsangebot erweitern und qualitativ verbessern.

Voraussetzung: Die Investition muss mindestens 25.000 Euro betragen, Beherbergungsbetriebe erzielen mindestens 30 Prozent des Umsatzes mit eigenen Gästen und Campingplätze nutzen ihre Stellplätze überwiegend für den Fremdenverkehr. Nach Abschluss der Maßnahmen müssen bei Beherbergungsbetrieben mindestens 25 Betten vorhanden sein. Bezuschusst werden die förderfähigen Investitionskosten bis maximal 20 Prozent. Alternativ kann ein zinsverbilligtes Darlehen von bis zu 75 Prozent gewährt werden. Neben Beherbergungsbetrieben und Campingplätzen werden auch Ferienwohnungen mit Dienstleistung Frühstück oder vergleichbarem täglichen Service gefördert.

Weitere Infos zu den Fördervoraussetzungen und zur Antragstellung sind erhältlich bei der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) GmbH, Ansprechpartner Uwe Erbe, Ruf 06131/985-310, www.isb.rlp.de, E-Mail uwe.erbe@isb.rlp.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 11.07.2008

<< zurück