BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

30 Petrijünger haben Angelschein in der Tasche

„Petri heil“ heißt es jetzt für 30 von 33 Teilnehmern, die die Fischerprüfung vor dem Prüfungsausschuss des Kreises Ahrweiler erfolgreich bestanden haben.

Wie die Kreisverwaltung meldet, mussten sich alle Bewerber im Vorfeld der Fischerprüfung einem mindestens 35-stündigen Vorbereitungskurs unterziehen. In diesem Lehrgang wurden die Teilnehmer in den Wissensgebieten allgemeine und spezielle Fischkunde, Gewässerkunde, Gerätekunde sowie Gesetzes, Tier- und Naturschutz geschult. Darüber hinaus lernten sie den praktischen Gebrauch der Fanggeräte und die Behandlung der gefangenen Fische. Die angehenden Fischer wurden nach einem landeseinheitlichen Fragebogen schriftlich geprüft. Je zehn Fragen aus jedem Wissensgebiet wurden gestellt, wobei die Teilnehmer mindestens sieben Fragen richtig beantworten mussten.

Selbst am Fischereischein interessiert? Für die nächste Fischereiprüfung am 5. Dezember 2008 bieten die einzelnen Fischereiorganisationen im Kreis Ahrweiler wieder Vorbereitungslehrgänge an. Zeit und Ort der Lehrgänge werden von den Verbänden rechtzeitig bekannt gegeben. Für die Ausstellung und Verlängerung des staatlichen Fischereischeines sind die Stadt- und Verbandsgemeindeverwaltungen zuständig.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 18.07.2008

<< zurück