BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Regionaler Holzbaupreis Eifel 2008: Jetzt bewerben

Einsendeschluss ist der 15. August 2008

Unter der Schirmherrschaft der Zukunftsinitiative Eifel lobt das Holzkompetenzzentrum Rheinland in Nettersheim den Regionalen Holzbaupreis Eifel 2008 aus. Darauf macht die Kreisverwaltung Ahrweiler aufmerksam.

Gesucht werden zukunftsfähige Konzepte und wegweisende Beispiele für die Verwendung von Holz als Bau-, Werk- und Rohstoff. Die vorgeschlagenen Bauwerke sollen überwiegend mit dem Rohstoff Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft erstellt sein. Teilnehmen können Bauherren, Architekten, Tragwerksplaner und Holzbaubetriebe mit Bauwerken, bei denen Holz eine bedeutende Rolle spielt, die dem gültigen Baurecht entsprechen und zwischen September 2004 und Juli 2008 fertig gestellt wurden.

Bewertet werden der Vorbildcharakter eines Projekts, die Erkennbarkeit einer holz- und klimafreundlichen Philosophie, die Außergewöhnlichkeit der Holzverwendung, ein Einsatz von Holz nach Materialeigenschaften, die Ästhetik und Formensprache, das Nachhaltigkeitspotenzial und die Klimabilanz. Die Integration in das gegebene Landschafts- und Siedlungsbild wird besonders bewertet.

Ausgestellt werden die eingereichten Wettbewerbsunterlagen im Rahmen der EuRegionale 2008-Präsentation, während der Eifeler Holz- und Waldtage 2008 vom 12. bis 14. September 2008 und anschließend für weitere acht Wochen im Holzkompetenzzentrum Rheinland in Nettersheim. Verliehen werden die Preise im Rahmen der Feierlichkeiten zu den Eifeler Holz- und Waldtagen am Sonntag, 14. September 2008, in Nettersheim.

Die Wettbewerbsbeiträge sind bis zum 15. August 2008 beim Holzkompetenzzentrum Rheinland, Römerplatz 12, 53947 Nettersheim, einzureichen. Weitere Informationen unter Telefon 02486/203015. Die Auslobung auch im Internet unter www.holzkompetenzzentrum.de abrufbar.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 25.07.2008

<< zurück