BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Neue Firmen: AW als Nummer 1 unter allen Landkreisen

Wirtschaftsdaten: Niedrige Arbeitslosenquote, wenige Insolvenzen

Der Wirtschaftsstandort Kreis Ahrweiler zeichnet sich erneut durch gesunde Eckdaten aus. Die aktuelle Arbeitslosenquote ist niedrig, die Zahl der Unternehmerinsolvenzen gering und die der Gewerbeanmeldungen hoch – so hoch, dass AW unter den rheinland-pfälzischen Landkreisen Platz 1 erzielt. Die Kreisverwaltung hat die Wirtschaftsdaten zusammengestellt.

Die Zahlen der Neufirmen weisen auf eine stabile AW-Konjunktur hin. Nach den aktuellen Daten des Statistischen Landesamtes Rheinland-Pfalz verzeichnete der Kreis Ahrweiler 407 Gewerbeanmeldungen im 1. Quartal 2008. Dies sind 32 Gewerbeanmeldungen je 10.000 Einwohner, im Landesdurchschnitt waren dies 27, bezogen auf alle rheinland-pfälzischen Landkreise 26. Der Kreis Ahrweiler nimmt damit im Vergleich zu allen rheinland-pfälzischen Landkreisen und kreisfreien Städten Rang 2 ein, unter den 24 Landkreisen ist es Platz 1.

Die Juli-Arbeitslosenquoten im AW-Kreis zählen zu den niedrigsten der Region und des Landes Rheinland-Pfalz. Die AW-Quote lag im Juli bei 4,7 Prozent und damit unverändert gegenüber dem Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahreswert (5,3 Prozent im Juli 2007) hat sie sich deutlich verbessert.

In Rheinland-Pfalz lag die Juli-Arbeitslosenquote bei 5,6 Prozent. Sie stieg damit erstmals seit fünf Monaten an, was für einen Sommer – wegen der Ferien sowie dem Ende von Berufs- und Schulausbildung – nicht unüblich ist. In den Nachbarkreisen Mayen-Koblenz betrug die Quote 5,9 und in Neuwied 6,1 Prozent. Die Quote der Erwerbslosen in AW ist auch niedriger als in der Region Bonn/Rhein-Sieg. Die Stadt Bonn verzeichnete im Juli 7,8 Prozent, der Rhein-Sieg-Kreis 6,4 Prozent und Nordrhein-Westfalen 8,6 Prozent Arbeitslose.

Außerdem gehen im AW-Kreis weniger Betriebe in die Insolvenz als im Landesdurchschnitt von Rheinland-Pfalz. Nach einer Untersuchung der IHK-Koblenz lag die Insolvenzquote (Insolvenzen je 1.000 umsatzsteuerpflichtige Unternehmen) im AW-Kreis 2007 bei 8,6 Prozent und im Landesschnitt bei 8,9 Prozent.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 08.08.2008

<< zurück