BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

50.000 Euro Prämie für erfolgreiche Firmenprodukte am Markt

Success-Förderprogramm startet wieder – Siegreiches Unternehmen aus AW-Kreis

Das Förderprogramm „Outputorienierte Innovationsförderung“ unterstützt Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit bis zu 50 Mitarbeitern, die neue Produkte oder Produktionsverfahren entwickelt und erfolgreich vermarktet haben. Bis 22. September 2008 können sich Firmen bei der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) bewerben, wie die Wirtschaftsförderer der Kreisverwaltung Ahrweiler melden.

Die Prämie beträgt bis zu 50.000 Euro. Der Wettbewerb ist auch als „Success-Programm“ bekannt. Der Kreis Ahrweiler hat gute Erfahrungen damit gemacht: Die Bernd Schwegmann GmbH & Co. KG in Grafschaft-Gelsdorf, die Lackadditive und Druckchemikalien produziert, wurde 2007 mit dem Success-Preis prämiert.

Die Wettbewerbsregeln: Die Forschungs-, Entwicklungs- und Markteinführungsphasen dürfen nicht durch Förderprogramme des Landes, des Bundes, der EU oder andere öffentliche Mittel finanziell unterstützt worden sein. Die erstmalige Markteinführung der entwickelten Produkte oder Verfahren darf zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht länger als ein Jahr zurückliegen. Der bis dahin geltende Stand der Technik in Rheinland-Pfalz muss dadurch weitergebracht worden sein. Die wirtschaftliche Verwertung der Entwicklungsergebnisse muss in einer rheinland-pfälzischen Betriebsstätte des Unternehmens erfolgt sein.

Info und Antragsunterlagen: www.isb.rlp.de (Förderung A-Z, Outputorientierte Innovationsförderung), Arthur Racinowski, Ruf 06131/985-331, Fax 06131/985-191, E-Mail arthur.racinowski@isb.rlp.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 08.08.2008

<< zurück