BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Firmensohn Michael ist der einzige Schiffsbau-Azubi in Rheinland-Pfalz

Stahlbau M├╝ller produziert Boote, Schiffe und F├Ąhren mitten in der Eifel ÔÇô Gewerbegebiet Spessart mit rasanter Entwicklung

Es flie├čt zwar nur ein kleinerer Bach am Gewerbegebiet der Ortsgemeinde Spessart vorbei, dennoch hat sich hier die Firma Stahlbau M├╝ller auf den Bau von Booten, Schiffen und F├Ąhren spezialisiert. Landrat Dr. J├╝rgen Pf├Âhler besichtigte den Brohltaler Betrieb jetzt im Rahmen seiner Firmenbesuche und stellte fest: Das Fachwissen und der lange Atem eines mittelst├Ąndischen Betriebs, gepaart mit dem exzellenten Gewerbefl├Ąchenangebot im Kreis Ahrweiler, seien wichtige Bausteine f├╝r wirtschaftlichen Erfolg und Arbeitspl├Ątze.

Dieser Auffassung schlossen sich Brohltal-B├╝rgermeister Johannes Bell und die Spessarter Ortsb├╝rgermeisterin Christel Gro├č an. Gesch├Ąftsf├╝hrer und Firmengr├╝nder G├╝nter M├╝ller informierte die Gruppe auf seinem Betriebsgel├Ąnde ├╝ber das Unternehmen. 1990 hatte sich der Maschinenbaumeister mit seiner Firma als einer der Ersten im Gewerbegebiet Spessart angesiedelt.

Heute spezialisiert er sich auf alle Stahlbauarbeiten und Stahlbaureparaturen f├╝r die Binnenschifffahrt. Produziert werden komplette Steganlagen und Anlegestellen, Pontons sowie Arbeits- und Freizeitboote. In enger Kooperation mit der Firma Schottel aus Spay baut M├╝ller Schiffsantriebe f├╝r die Rheinschifffahrt. Stahlkonstruktionen bis hin zum kompletten Hallenbau z├Ąhlen ebenfalls zum Repertoire des Unternehmens.

Die Firma besch├Ąftigt 18 Mitarbeiter. Interessant: Der Auszubildende ÔÇô er ist der Sohn des Gesch├Ąftsf├╝hrers ÔÇô wird Schiffsbauer. Es handelt sich um den einzigen Ausbildungsplatz dieser Fachrichtung in Rheinland-Pfalz. Daher muss Michael M├╝ller einen weiten Weg zur Berufsschule zur├╝cklegen: bis nach Duisburg.

Das Gewerbegebiet Spessart hat sich sehr positiv entwickelt. Derzeit sind 15 Betriebe aus unterschiedlichen Branchen angesiedelt, die 80 wohnortnahe Arbeitspl├Ątze bieten. Pluspunkte sind die verkehrsg├╝nstige Anbindung ├╝ber die B 412 zur A 61, moderate Quadratmeterpreise und das Angebot einer flexiblen Parzellierung.

Im Gewerbegebiet Spessart sowie im angrenzenden Kempenicher Gebiet sind noch Fl├Ąchen verf├╝gbar. Ansprechpartner f├╝r die Vermarktung sind Ortsb├╝rgermeisterin Christel Gro├č und Ortsb├╝rgermeister Jochen Seifert (Kempenich) sowie die Wirtschaftsf├Ârderer der Verbandsgemeinde Brohltal (Peter Engels, Ruf 02636/9740-205) und des Kreises Ahrweiler (Guido Nisius, Ruf 02641/975-383).

FOTO:
Fortschritt: Landrat Dr. J├╝rgen Pf├Âhler und Firmenchef G├╝nter M├╝ller (vorne v.l.) mit B├╝rgermeister Johannes Bell (2.v.r.) und Ortsb├╝rgermeisterin Christel Gro├č (r.) auf dem Firmengel├Ąnde in Spessart.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 29.08.2008

<< zurück