BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Denkmal im Dorfmittelpunkt: Kreis hilft in Hain

Förderprogramm Ländlicher Raum – Hohe Eigenleistung belohnt

Der Kreis Ahrweiler hilft bei der Sanierung des Kriegerdenkmals in Hain mit einem Zuschuss aus dem kreiseigenen Förderprogramm Ländlicher Raum. Landrat Dr. Jürgen Pföhler überreichte den Bewilligungsbescheid über 1.775 Euro im Beisein von Brohltal-Bürgermeister Johannes Bell an Gerhard Knechtges und Herbert Dauerböck als Vertreter der Ortsgemeinde Niederdürenbach, zu der Hain als Ortsteil gehört.

Drei Gründe gibt es nach den Worten Pföhlers, dass der Kreis den Zuschuss zahlt: erstens das hohe bürgerschaftliche Engagement mit mehr als 100 Stunden Eigenleistung von Mitgliedern des Gemeinderates und des Ausschusses für Dorferneuerung – dies sei die wichtigste Hürde, um Geld aus dem Förderprogramm zu erhalten; zweitens die zentrale Lage des Denkmals im Dorfmittelpunkt; drittens das Interesse von Hain an einem intakten Ortsbild, vor allem wegen der großen Besucherströme, die das Dorf auf dem Weg zur Burg Olbrück passieren.

Das Kriegerdenkmal ist aufgrund baulicher Schäden stark sanierungsbedürftig und wegen des Alters verwittert. Der Stufensockel und das Monument werden neu versetzt, gereinigt und verfugt. Zugleich wird das Umfeld des Denkmals neu gestaltet und bepflanzt. Wegen der unmittelbaren Nähe zur Katholischen Kapelle St. Wendelin, die in der Denkmalliste Rheinland-Pfalz als Kulturdenkmal erfasst ist, unterliegt die Maßnahme dem Umgebungsdenkmalschutz.

Von den kalkulierten Gesamtkosten in Höhe von 6.220 Euro wird die Eigenleistung abgerechnet, so dass die zuwendungsfähigen Kosten rund 5.920 Euro betragen, aus denen sich der 30-prozentige Kreiszuschuss errechnet.

Infos zum Förderprogramm Ländlicher Raum: Kreisverwaltung Ahrweiler, Abteilung Bauen, Raymund Pfennig, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-443, Fax /975-530, E-mail raymund.pfennig@kreis-ahrweiler.de, Internet: www.kreis-ahrweiler.de („Verwaltung online“, „Bauen und Verkehr“, „Förderung Ländlicher Raum“).

FOTO: Landrat Dr. Jürgen Pföhler (v.r.) überreichte den Bewilligungsbescheid für die Sanierung des Kriegerdenkmals in Hain an Gerhard Knechtges und Herbert Dauerböck im Beisein von Bürgermeister Johannes Bell.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 05.09.2008

<< zurück