BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Fünf neue Azubis in der Kreisverwaltung begrüßt

„Junge Menschen mit hoher Motivation und verschiedenen Interessen sind die Basis dafür, dass die Kreisverwaltung Ahrweiler auch in der langfristigen Zukunft als Dienstleister für die Bürger arbeiten kann.“ Mit diesen Worten begrüßte Landrat Dr. Jürgen Pföhler jetzt fünf neue Auszubildende im Kreishaus.

Was Pföhler mit „verschiedenen Interessen“ meinte, erklärte er anhand des breiten Aufgabenspektrums der Kreisverwaltung. Dazu zählten Soziales, Jugend, Schulen, Gesundheit, Finanzen, Organisation, EDV-Technik, Wirtschaftsförderung, Verkehrswesen, Natur- und Umweltschutz, Landwirtschaft, Bauwesen, die Abfallwirtschaft und weitere Arbeitsfelder, für die wiederum allesamt ein fundiertes rechtliches Fachwissen verlangt werde.

Drei Frauen und zwei Männer sollen in diese Aufgaben hineinwachsen. Stefanie Mertens (16 Jahre, aus Grafschaft-Ringen) hat ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten begonnen. Maike Lorenzen (20, Bad Neuenahr-Ahrweiler) möchte Bürokauffrau werden. Pascal Großgarten (20, Bad Neuenahr-Ahrweiler) will seine technischen Interessen als Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft beim Abfallwirtschaftsbetrieb in die Waagschale werfen. Jennifer Degen (19, Burgbrohl) und Simon Gassen (19, Sinzig) streben die Beamtenlaufbahn des gehobenen Dienstes für Verwaltung an.

Die jungen Kolleginnen und Kollegen sagten zu, das an die Bürger gerichtete Leitmotiv der Kreisverwaltung – „Wir für Sie“ – in die Tat umzusetzen. Neben Landrat Pföhler wünschten Erich Seul, als Fachbereichsleiter für Personalfragen zuständig, und Peter Schmelter, stellvertretender Personalratsvorsitzender, den Neuen einen guten Start ins Berufsleben.

FOTO: Auf geht´s: Peter Schmelter (v.l.), Erich Seul, Jennifer Degen, Pascal Großgarten, Simon Gassen, Stefanie Mertens, Maike Lorenzen und Dr. Jürgen Pföhler wollen das bürgerfreundliche Leitmotiv der Kreisverwaltung „Wir für Sie“ gemeinsam in die Tat umsetzen.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 02.10.2008

<< zurück