BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kita-Plätze für unter Dreijährige um 40 Prozent gestiegen

In den Kindertagesstätten des Kreises Ahrweiler ist die Zahl der Plätze für Kinder unter drei Jahren deutlich gestiegen. Bis Jahresende 2008 stehen 475 dieser Plätze bereit. Im Vorjahr waren es noch 338 (Stichtag 31. Dezember 2007). Das entspricht einer Steigerung von 40,5 Prozent. Diese Zahlen hat die Kreisverwaltung jetzt ermittelt.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler sprach von einer „sehr erfreulichen Entwicklung“, die dank einer Gemeinschaftsleistung von Kindergartenträgern und dem Kreis Ahrweiler ermöglicht werde. Der Kreis habe mit der Fortschreibung des Kindertagesstätten-Bedarfsplans wichtige Weichen für diese „hohe Dynamik“ in den Tagesstätten gestellt. Von kreisweit 2.814 Kindern unter drei Jahren (Stichtag 31. Dezember 2008) finden 17 Prozent einen Platz in einem der 64 kommunalen, kirchlichen oder privaten Tagesstätten – im Vorjahr waren es noch 11,6 Prozent. Die Zahl aller Regelplätze für Kinder zwischen drei und sechs Jahren liegt derzeit bei rund 4.100.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 24.10.2008

<< zurück