BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreis-Wirtschaftsförderer zeigen Flagge bei Ahrtal-Schau

Insel für Existenzgründer – Ausstellungsfläche nahezu ausverkauft

Der Kreis Ahrweiler zeigt Flagge bei der Ahrtal-Schau 2008. Die Wirtschaftsförderer der Kreisverwaltung sind an allen Messetagen in Halle 1 auf einem großen Gemeinschaftsstand vertreten, und zwar zusammen mit der Ahr Rhein Eifel Tourismus & Service GmbH (TSG), der Nürburgring GmbH und der Gemeinde Grafschaft.

„Der klassischen Messe kommt noch immer eine besondere Bedeutung zu“, kündigte Landrat Dr. Jürgen Pföhler die geballte Präsenz des AW-Kreises an. Messen seien optimal für die direkte Kommunikation zwischen Unternehmen, Kunden und Dienstleistern und ermöglichten direkte Preis-Leistungs-Vergleiche.

Nach dem Erfolg der letzten Ahrtal-Schau gibt es auch in diesem Jahr eine Insel für Existenzgründer. Dort können Unternehmen, die 2007 oder 2008 gegründet wurden, ihren Bekanntheitsgrad zu vergünstigten Konditionen steigern und ihre Produkte einer breiten Öffentlichkeit vorstellen.

Die vierte Auflage der größten Erlebnis- und Verkaufsausstellung im Kreis Ahrweiler findet vom 30. Oktober bis 2. November am Apollinarisstadion in Bad Neuenahr statt. Firmen und Institutionen aus Handwerk, Handel, Gewerbe, Tourismus und Weinbau präsentieren an vier Tagen ihre Waren, Informationen und Dienstleistungen.

Das 6.000 Quadratmeter große Gelände umfasst sieben Hallen und ein Freigelände. Themenschwerpunkte sind Bauen, Renovieren, Sanieren, Heim- und Gartengestaltung, Tourismus und Reisen, Mode und Kosmetik, Hauswirtschaft, Aktiv bleiben – gesund leben, Essen und Trinken, Spannung und Spiel.

Die Organisatoren der Ahrtal-Schau, die Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Pirmasens, berichtet aktuell über positive Signale: Kurz vor Messestart sei nahezu die gesamte Ausstellungsfläche verkauft. Internet: www.ahrtalschau.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 24.10.2008

<< zurück