BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Das Digitale Medienzentrum rollt in die Klassenzimmer

Biologie und Physik per Beamer und Soundsystem – Regionale Schule Niederzissen macht den Anfang – Informationsveranstaltung mit Andrea Kahl

Die neue Generation der Unterrichtsmedien rollt in die Schulen hinein. Lehrer brauchen bald keine VHS-Videos und DVDs über Biologie, Physik oder Erdkunde mehr in die Klassen zu schleppen, sondern können das kompakte „Digitale Medienzentrum“, kurz DiMez, nutzen. Im Kreis Ahrweiler macht die Regionale Schule Niederzissen den Anfang. Zugleich findet dort eine kreisweite Informationsveranstaltung statt.

Wie die Kreisverwaltung Ahrweiler meldet, handelt es sich beim DiMez um einen Trolley aus Aluminium, also einen rollbaren Koffer. Inhalt: ein PC mit einem Datenbestand von bis zu 1.000 Medien, ein Projektor (Beamer) und eine Lautsprecheranlage (Soundsystem). Das DiMez ist technisch ohne Aufwand zu handhaben. Es wird aufgeklappt und läuft. Eine vereinfachte und preiswertere Variante ist für die Integration in ein bestehendes Computernetzwerk erhältlich.

Das Medienzentrum der Kreisverwaltung versorgt alle Schulen mit rund 4.000 Einzelmedien. Kindergärten, Vereine und Jugendgruppen können auf das Angebot ebenfalls zugreifen. Andrea Kahl, die Leiterin des Medienzentrums, ist überzeugt: „Der Einsatz des geeigneten Bild- und Filmmaterials vereinfacht schwierige Sachverhalte im Unterricht enorm. Bisher mussten sich die Lehrer unsere Medien über den Verleih besorgen. Die damit verbundenen Wege machten den Einsatz aber für viele Schulen umständlich.“

Damit ist bald Schluss: Die Medienzentren des Landes Rheinland-Pfalz haben für ihre Schulen das DiMez entwickelt, das häufig nachgefragte Unterrichtsmedien bündelt. Die Regionale Schule in Niederzissen erhält das erste Gerät im Kreis Ahrweiler und startet jetzt in die Projektphase. Das Kreis-Medienzentrum begleitet den Einstieg in die Arbeit mit DiMez durch technische und medienpädagogische Schulungen der Lehrer – nicht nur für Niederzissen. Kahl: „Auch andere Schulen können noch kurzfristig in die Projektphase einsteigen.“

Termin der Informationsveranstaltung mit Andrea Kahl: Dienstag, 18. November, 19 Uhr, Regionale Schule Niederzissen, Arweg 19, PC-Raum. Um Anmeldung wird gebeten: Ruf 02641/975-327 oder E-Mail andrea.kahl@kreis-ahrweiler.de. Neben den Lehrern sind alle Interessierten herzlich willkommen.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 31.10.2008

<< zurück