BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Erstmals mit Partnern aus der Privatwirtschaft bei der Expo Real

Kreis-Wirtschaftsförderer sprachen mit Investoren – Messepaket mit Region Köln-Bonn

Neue Kontakte zu Firmen, Projektentwicklern, Bauherren und weiteren möglichen Investoren haben die Wirtschaftsförderer des Kreises Ahrweiler bei der größten zentraleuropäischen Immobilienmesse, der Expo Real in München, geknüpft. Dort waren alle wichtigen Immobilienmärkte und -standorte sowie internationale Schlüsselpersonen präsent.

Die AW-Wirtschaftsförderer Guido Nisius und Reinhold Reichert standen den Messebesuchern auf dem Stand der Region Köln-Bonn für Gespräche zur Verfügung. Der Auftritt war Bestandteil eines Messepaketes, das der Kreis Ahrweiler im Rahmen des regionalen Wirtschafts- und Wissenschaftsmarketings mitfinanziert. Erstmals hatten sich der Kreis-Wirtschaftsförderung zwei Partner aus der Privatwirtschaft angeschlossen: die Kreissparkasse Ahrweiler und die Distelrath Immobilien GmbH aus Bad Breisig. Nach der Messe geht die Arbeit weiter: Die neuen Kontakte werden aufgearbeitet und gemeinsam mit den Kommunen verfolgt.

Ein weiteres Unternehmen aus dem AW-Land erhielt die Chance, sich und seine Produkte zu bewerben – und nutzte die Gelegenheit: Das Weingut Burggarten aus Heppingen lieferte überzeugende Begleiter für die Gespräche mit den Investoren: Spätburgunder und Weißherbst.

Die Expo Real 2008 verzeichnete mit 1.856 ausstellenden Unternehmen aus 45 Ländern, 24.500 Fachbesuchern aus 77 Ländern und mehr als 17.500 Repräsentanten erneut ein kräftiges Wachstum gegenüber dem Vorjahr. Die Veranstaltung umfasste erstmals sieben Hallen mit 74.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche, was ein Plus von 11.000 Quadratmetern bedeutete.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 31.10.2008

<< zurück