BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Keine Gewalt gegen Frauen: Kreis und Polizei zeigen Flagge

„Runder Tisch gegen Gewalt“: Neue AW-Gleichstellungsbeauftragte lud erstmals ein

Am Internationalen Aktionstag „Keine Gewalt gegen Frauen“ zeigt der Kreis Ahrweiler Flagge. An diesem Tag, dem 25. November, weht vor der Kreisverwaltung die Fahne der Menschenrechtsorganisation für Frauen „Terre des Femmes“. Die Polizei unterstützt diese Kampagne. Stellvertretend für die drei Polizeiinspektionen im Kreisgebiet hisst die Dienststelle in Ahrweiler, die sich wie die Kreisverwaltung in der Wilhelmstraße befindet, ebenfalls die Flagge „Nein zu Gewalt gegen Frauen“.

Ins Leben gerufen wurde diese Aktion vom „Runden Tisch gegen Gewalt“ im AW-Kreis. In diesem Netzwerk arbeiten rund 30 Institutionen seit sieben Jahren zusammen und unterstützen betroffene Frauen. Vertreten sind Beratungsstellen, die Kreisverwaltung (Jugendamt, Sozialamt, Gesundheitsamt, Gleichstellungsbeauftragte), das Frauenhaus im Kreis Ahrweiler, Ausländerbeirat, Fachkliniken, Weisser Ring, Staatsanwaltschaft, Amtsgericht, Polizei, Rechtsanwältinnen sowie die Politikerinnen des Arbeitskreises „Keine Gewalt gegen Frauen“. Gemeinsam arbeiten sie an Projekten, die der Prävention dienen und zur Aufklärung über das Thema beitragen, beispielsweise durch Ausstellungen.

„Die guten persönlichen Kontakte, die sich im Laufe der Jahre entwickelt haben, ermöglichen den fachlichen Austausch, der sich ganz nah an unserer Arbeitspraxis orientiert“, erklärte Rita Cackovic, die als neue AW-Gleichstellungsbeauftragte jetzt erstmals zum „Runden Tisch“ eingeladen hatte. Das Treffen habe der gegenseitigen Information über Aufgabenschwerpunkte und Tätigkeiten ebenso gedient wie als Basis für neue, gemeinsame Aktionen.

FOTO: „Nein zu Gewalt gegen Frauen“ sagen die Vertreter zahlreicher Institutionen, die Rita Cackovic (stehend) eingeladen hatte.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 21.11.2008

<< zurück