BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

„Effizienzhaus – Energieeffizienz und gute Architektur“

Bauherrenwettbewerb mit 120.000 Euro dotiert – Beispielhafte Wohnhäuser gesucht – Eigentümer und Planer bis 13. März melden

Gelungene Architektur und minimaler Energiebedarf: Ab sofort können sich Eigentümer und Planer bei dem mit 120.000 Euro dotierten bundesweiten Bauherrenwettbewerb „Effizienzhaus – Energieeffizienz und gute Architektur“ bewerben. Das meldet die Kreisverwaltung Ahrweiler.

Prämiert werden sanierte und neu gebaute Wohnhäuser, die architektonische und energetische Qualität beispielhaft vereinen. Auch in Rheinland-Pfalz gebe es bereits viele solcher Häuser, betont die rheinland-pfälzische Energieagentur EOR und ruft zur Teilnahme auf. Ausrichter sind unter anderem das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena).

Bis 13. März 2009 können sich an dem Wettbewerb alle Eigentümer und Planer beteiligen, die ein besonders energieeffizientes Haus saniert oder gebaut haben, das innerstädtisch oder innerörtlich liegt. Sanierte Häuser müssen die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) an einen vergleichbaren Neubau um mindestens 30 Prozent unterschreiten. Neubauten müssen für die Teilnahme mindestens den Anforderungen an ein von der KfW-Förderbank gefördertes „Energiesparhaus 40“ genügen. Weitere Infos stehen unter www.wettbewerb-effizienzhaus.de.

Die Preise werden in den Kategorien Neubau und Sanierung für Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Mehrfamilienhäuser vergeben. Sonderpreise gibt es in den Kategorien „Innovatives Technikkonzept“ und „Beste Denkmalschutz-Gebäude“. Die Preisverleihung findet im Juli 2009 statt. Zusätzlich zu den Siegern erhalten auch die von den Jurys ausgewählten Häuser eine Auszeichnung.

Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es bei der EffizienzOffensive Energie Rheinland-Pfalz e.V. (EOR), An der TU Kaiserslautern, Paul-Ehrlich-Straße, Gebäude 29, 67663 Kaiserslautern, Ruf 0631/342 88 444, E-Mail: info@eor.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 20.02.2009

<< zurück