BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Einkaufszentrum in Weibern geöffnet

Vermessungsbüro überwacht Gelände – Dauerhafte Lösung in Arbeit

Das Einkaufszentrum in Weibern, das in den vergangenen Tagen durch eine größere Wasseransammlung überschwemmt wurde, ist seit Freitag [20. Februar] wieder geöffnet. Sollte jedoch der Wall hinter dem Gebäude ins Rutschen kommen, müsse das Einkaufszentrum aus Sicherheitsgründen erneut geschlossen werden, meldet die Kreisverwaltung Ahrweiler. Ein Vermessungsbüro überwache das Gelände ständig. Eine dauerhafte Lösung sei in Arbeit. So bestehe eine Möglichkeit darin, die Böschung hinter dem Gebäude abzutragen.

Die Kreisverwaltung hatte das Einkaufszentrum am 17. Februar aus Sicherheitsgründen schließen müssen. Der Grund: Durch das Tauwetter und die Regenfälle der vergangenen Tage hat sich eine größere Wasseransammlung in dem höher gelegenen Gelände hinter dem Gebäude gebildet. Das Wasser drückt sich unter dem Wall hindurch, der sich unmittelbar hinter dem Gebäude befindet. Die Schließung erfolgte vorsorglich und auf Empfehlung des eingeschalteten Geologischen Landesamtes. Die Maßnahme diente dem Schutz des Gebäudes und der darin befindlichen Menschen für den Fall, dass der Wall abrutscht und gegen die hintere Außenwand des Gebäudes drückt, so die Kreisverwaltung.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 20.02.2009

<< zurück