BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Denk-mal diesmal: Historische Orte des Genusses

Bis Ende April anmelden: Schlösser und Burgen, Parks und Gärten, auch Backhäuser, Weinkeller und Bibliotheken

Die Vorbereitungen für den Tag des offenen Denkmals 2009 laufen. Bis Ende April müssen die Objekte angemeldet sein. Wie die Kreisverwaltung Ahrweiler berichtet, lautet das Schwerpunktthema „Historische Orte des Genusses“.

Der diesjährige, 17. Tag des offenen Denkmals findet am 13. September statt. Das Motto „Historische Orte des Genusses“ ermöglicht unterschiedliche Zugriffe. Weil: Orte des Genusses, der Freude und der Erholung gibt es überall. Was also könnte am Denkmaltag gezeigt werden? Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz gibt folgende Anregungen: Gasthäuser und Cafés, Parks und Gärten, Schlösser und Burgen, Jahrmärkte, Kinos, Theater und Opernhäuser, Bibliotheken, Backhäuser, Weinkeller und Brauereien, Bäder und Sportstätten.

Beim Tag des offenen Denkmals handelt es sich um eine europaweite Aktion. Das Ziel: interessierten Besuchern die Gelegenheit bieten, Kulturdenkmäler zu besichtigen, die sonst nur zu bestimmten Zeiten oder gar nicht geöffnet sind.

Die Landesdenkmalpflege Rheinland-Pfalz erstellt eine Broschüre mit den geöffneten Kulturdenkmäler. Die entsprechenden Informationen müssen bis 30. April vorliegen. Der Anmeldebogen ist erhältlich bei der Landesdenkmalpflege, Schillerstraße 44, 55116 Mainz, Ruf 06131/2016-241 (oder –204 und –203), Mail: ingrid.westerhoff@landesdenkmalamt.rlp.de, Web: www.gdke.rlp.de und www.denkmalschutz.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 09.04.2009

<< zurück