BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Neue Ganztagsplätze: Kreis Ahrweiler hilft Kindergarten Weibern

Im Kreis Ahrweiler steigt die Zahl der Ganztagsplätze in den Kindertagesstätten weiter an. Jüngstes Beispiel: Weibern. Der dortige Katholische Kindergarten hat 24 dieser Plätze eingerichtet, durch die eine Übermittagsbetreuung der Kinder plus Nachmittagsbesuch möglich ist. Der Kreis Ahrweiler hilft dem Träger der Einrichtung, der Katholischen Kirchengemeinde St. Barbara, mit einem Zuschuss von 2.400 Euro.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler unterstrich, der Kreis Ahrweiler fördere die Einrichtung von Ganztagsplätzen seit Jahren. Dies eröffne insbesondere Müttern die Möglichkeit, Familie und Beruf zu vereinbaren. Das Ergebnis könne sich sehen lassen, wie der Landrat mit einem Zahlenvergleich belegte: Im Jahr 2000 seien kreisweit knapp 140 solcher Plätze angeboten worden, derzeit liege die Zahl bei rund 1.180 – Tendenz weiter steigend.

Für die Mittagsbetreuung der Kinder in Weibern sind unter anderem Geschirr, Besteck und Servierwagen, Bodenliegepolster, Kopfkissen und Bettwäsche nötig. Der Kreis übernimmt eine Pauschale von 100 Euro je Ganztagsplatz, was bei den 24 in Weibern eingerichteten Plätzen 2.400 Euro ergibt.

(Meldung zum Termin 27.05.2009)


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 29.05.2009

<< zurück