BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Realschule Ahrweiler: Neue Wärmeschutzverglasung für 75.000 Euro

Endspurt an der Realschule Ahrweiler: Mit dem Einbau von 15 neuen Türen und Fenstern plus Sonnenschutz in Haus II geht die Modernisierung der Gebäude in der Ahrweiler Schützenstraße dem Abschluss entgegen. Der Werksausschuss des Eigenbetriebs Schul- und Gebäudemanagement des Kreises Ahrweiler unter Leitung von Landrat Dr. Jürgen Pföhler hat dem entsprechenden Firmenauftrag in Höhe von 75.000 Euro zugestimmt.

Die Modernisierung der Realschule mit rund zwölf Millionen Euro stellt nach den Worten Pföhlers das größte Einzelprojekt im Schulbauprogramm dar, das der Kreis Ahrweiler für die elf Schulen in seiner Trägerschaft aufgelegt hat. Die Raumkapazität der Realschule wurde seit 2001 nahezu verdoppelt.

Drei von vier Gebäuden wurden bereits erneuert: das große Haus I sowie der Pavillon; und bei dem rötlichen Erweiterungsgebäude handelt es sich ohnehin um einen Neubau. In Haus II, das sich zwischen Haus I und Neubau befindet, sind die bestehenden Fenster mehr als 20 Jahre alt und abgenutzt. Aus Wirtschaftlichkeitsgründen – gestiegene Energiepreise und weitere anstehende Reparaturen an den alten Fenstern – baut der Kreis neue ein. Es handelt sich um Aluminiumrahmen und Wärmeschutzverglasungen.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 12.06.2009

<< zurück