BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Eltern nutzen Tagesmütter vor allem für jüngere Kinder

Qualifizierung gestartet – Jugendamt erteilt Pflegeerlaubnis

Tagesmütter und Tagesväter sind Menschen, die tagsüber die Kinder anderer Eltern betreuen. Das Kreisjugendamt Ahrweiler und der Deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler e.V. übernehmen dabei eine zentrale Funktion. Beide weisen auf einige aktuelle Fakten hin.

Der Kreisverband des Kinderschutzbundes betreibt eine Tagespflegebörse. Die jüngste Qualifizierungsmaßnahme für Tagespflegepersonen ist gestartet. Sie läuft über 160 Stunden, orientiert sich am Curriculum des Deutschen Jugendinstituts, wird mit Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz und des Europäischen Sozialfonds gefördert und endet im Februar 2010. Die Tagespflegebörse vermittelt Tagespflegepersonen, berät diese sowie die Eltern und wird vom Kreis Ahrweiler finanziell unterstützt.

Bei der Kindertagespflege handelt es sich um eine familiennahe Betreuungsform. Genutzt wird sie derzeit vor allem von Eltern jüngerer Kinder, für die noch kein Platz in einer Kindertagesstätte zur Verfügung steht oder falls die Öffnungszeiten der Kitas nicht ausreichen.

Zur gesetzlichen Grundlage: Wer ein Kind oder mehrere Kinder außerhalb des Haushalts des Erziehungsberechtigten, also der Eltern, während eines Teils des Tages und mehr als 15 Stunden wöchentlich gegen Entgelt länger als drei Monate betreuen will, benötigt eine Kindertagespflegeerlaubnis. Dies gilt unabhängig davon, ob das Tagespflegeverhältnis privat, durch die Tagespflegebörse oder durch das Jugendamt vermittelt wurde. Das Jugendamt erteilt die Pflegeerlaubnis.

Die derzeit laufende Qualifizierungsmaßnahme, die mit 15 Teilnehmern ausgebucht ist, stellt eine von mehreren Voraussetzungen für die Erlaubnis dar. Im Kreis Ahrweiler verfügen rund 40 Personen über eine Pflegeerlaubnis, die in der Regel für die Betreuung mehrerer Kinder gilt.

Die Tagespflegebörse des Kinderschutzbunds hat seit Jahresbeginn 29 Vermittlungsanfragen.

Info:
·Holger Lind, Kreisverwaltung Ahrweiler, Jugendamt, Ruf 02641/975-361, Mail: Holger.Lind@kreis-ahrweiler.de
·Karin Drewlani, Kinderschutzbund, Ruf 02641/2079379 Mail: info@kinderschutzbund-ahrweiler.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 26.06.2009

<< zurück