BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreis hilft Ruanda: Ziegenstall in Partnergemeinde fertiggestellt

Landrat Dr. Pföhler dankt AW-Bevölkerung – Neues Spendenprojekt für den Bau einer Lagerhalle

Die Partnerschaft des Kreises Ahrweiler zum Distrikt Nyaruguru trägt weiter Früchte. Mit einer Spende von 400 Euro hat der Kreis im Jahr 2006 die „Association ADENYA“ unterstützt. Nun liegt der Abschlussbericht des Projektes vor. Durch Landesmittel aufgestockt, konnten die Menschen in Nyabimata, einem der vier Sektoren des Distrikts, für rund 4.000 Euro einen Stall für eine neue Ziegenrasse bauen. Die Tiere sollen mehr Milch und Fleisch geben, um langfristig die Ernährungssituation zu verbessern.

„Mit den Spendengeldern aus unserer Bevölkerung können wir den Lebensstandard der Menschen in Nyaruguru erneut verbessern“, freute sich Landrat Dr. Jürgen Pföhler über die jüngsten Nachrichten aus Afrika und dankte allen Bürgerinnen und Bürgern, die für das Projekt gespendet haben. Er hob aber auch hervor, dass die Lebensverhältnisse der Menschen weiter verbessert werden müssen, denn nach wie vor leben rund 80 Prozent der Bevölkerung im Distrikt Nyaruguru unter der Armutsgrenze, 60 Prozent der Kinder unter fünf Jahren leiden unter Wachstumsstörungen.

Der Kreis unterhält seine Partnerschaft mit der ruandischen Gemeinde seit 1988. Diese „Partnerschaft von unten“ soll als möglichst direkte Hilfe von Mensch zu Mensch funktionieren. Aktuell soll mit Hilfe von neuen Spendengeldern der Bau einer Lagerhalle für landwirtschaftliche Erzeugnisse in Nyabimata im Distrikt Nyaruguru gefördert werden. Ziel ist eine ganzjährig gesicherte Lebensmittelversorgung der Bevölkerung. Die Baukosten belaufen sich auf rund 47.000 Euro. 4.700 Euro an Spendengeldern sind notwendig, damit die Landesmittel freigegeben werden können.

Alle Bauvorhaben werden intensiv geprüft. Das rheinland-pfälzische Koordinationsbüro in Kigali sorgt zusammen mit dem zuständigen Referat im Ministerium des Innern und für Sport in Mainz sowie dem Partnerschaftsverein für eine Überwachung und korrekte Abrechnung der eingesetzten Gelder.

Nähere Infos: Nicole Bender, Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstr. 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-464, Nicole.Bender@kreis-ahrweiler.de oder im Internet unter www.kreis-ahrweiler.de, Verwaltung online, Ruanda-Partnerschaft.

Spendenkonto: Konto 821 900, Kreissparkasse Ahrweiler, BLZ 577 513 10. Auf Wunsch werden Spendenbescheinigungen ausgestellt.

Bildunterzeile zu den FOTOS:
Das neue Stallgebäude in Nyaruguru.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 14.08.2009

<< zurück