BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreisstraße bei Herschbroich wird für 320.000 Euro saniert

Die Kreisstraße 21 bei Herschbroich wird für rund 320.000 Euro erneuert. Der Kreis- und Umweltausschuss des Kreises Ahrweiler unter Leitung von Landrat Dr. Jürgen Pföhler hat dem entsprechenden Auftrag an ein Straßenbauunternehmen zugestimmt.

Die Straße befinde sich in einem schlechten Zustand, heißt es in der Vorlage der Kreisverwaltung an das politische Gremium. Um die Verkehrsverhältnisse zu verbessern, wird die Straße erneuert und auf fünf Meter verbreitert. Es handelt sich um die Strecke von der Einmündung der Bundesstraße 257 in Breidscheid bis zur Ortslage von Herschbroich sowie weiterführend vom Ortsende bis zur Einmündung der Landesstraße 92, die zur Döttinger Höhe führt. Der Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz (LBM) plant und überwacht die Bauarbeiten.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 21.08.2009

<< zurück