BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Neues Zuschusspaket hilft sechs weiteren Kindergärten

Mehr als 100.000 Euro nach Niederzissen, Weibern, Kempenich, Mayschoß, Hönningen und den Betriebskindergarten Wolff

Weitere sechs Kindertagesstätten im Kreis Ahrweiler erhalten Finanzspritzen aus dem Konjunkturprogramm II, das die Bundesregierung aufgelegt hat, um einer möglichen Wirtschaftskrise entgegenzusteuern. Es handelt sich um die Kindergärten in Niederzissen, Weibern, Kempenich, Mayschoß, Hönningen und den Betriebskindergarten der Firma Wolff. Das gesamte Zuschusspaket umfasst 107.000 Euro.

Im Vorfeld hatte der Kreis gemeinsam mit den Kommunen ein Antragspaket auf den Weg gebracht, das die Sanierung von insgesamt 32 Kindertagesstätten umfasst. Das Land Rheinland-Pfalz hat jetzt grünes Licht für weitere sechs Maßnahmen gegeben, was Landrat Dr. Jürgen Pföhler „im Sinne der Kinder, der Erzieherinnen und der Träger der Einrichtungen sehr begrüßt“: Das Geld ermögliche die Sanierung der Gebäude und bringe Aufträge besonders für den heimischen Mittelstand.

Die Katholische Kirchengemeinde in Niederzissen erhält 16.800 Euro, um im Kindergarten Arche Noah neue Heizkörper einzubauen; diese Sanierung ist mit zuwendungsfähigen Gesamtkosten von 21.200 Euro angesetzt.

An die Katholische Kirchengemeinde in Weibern fließen 18.400 Euro, mit denen die Decken im Kindergarten wärmegedämmt werden (zuwendungsfähige Gesamtkosten rund 23.000 Euro).

Die Katholische Kirchengemeinde in Kempenich profitiert von 16.000 Euro, mit denen die Heizung im Kindergarten saniert wird (zuwendungsfähige Gesamtkosten 20.000 Euro).

Für ihren Betriebskindergarten kann die Firma Wolff GmbH & Co KG in Kempenich 17.400 Euro an Zuschüssen einplanen. Die betriebseigene Tagesstätte „Der kleine Wolf“ wird für zuwendungsfähige Gesamtkosten von 39.200 Euro saniert. Mit dem Geld werden Feuchteschäden behoben, die sich an Teilen der Außenfassade und des Gebäudesockels zeigen.

Nach Mayschoß fließen 11.200 Euro. Die Katholische Kirchengemeinde erneuert ebenfalls die Heizung im Kindergarten für zuwendungsfähige Gesamtkosten von 14.000 Euro.

Und der Ortsgemeinde Hönningen wurden 27.415 Euro bewilligt. Die Gemeinde modernisiert die Wärmedämmung in der Tagesstätte „Wibbelstätz“ durch den Einbau von isolierverglasten Fenstern und Türen (zuwendungsfähige Gesamtkosten knapp 49.000 Euro).

Neben der Sanierung von Kindertagesstätten umfasst das Antragspaket aus dem Kreis Ahrweiler den Schulbau und die Sanierung von Schulen sowie Projekte des Investitionsstocks, der städtebaulichen Erneuerung, der Dorferneuerung, der Sportstättenförderung, der Feuerwehren und des Katastrophenschutzes sowie kommunaler Infrastrukturmaßnahmen zur Energieeffizienz und Energieversorgung.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 02.10.2009

<< zurück