BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Planung für neue Ortsdurchfahrt Krälingen steht

Kreisstraße 31 wird für 1,5 Millionen Euro ausgebaut

Der Kreis Ahrweiler baut die Kreisstraße 31 im Verlauf der Ortsdurchfahrt Krälingen aus. Die mit knapp 1,5 Millionen Euro kalkulierten Baumaßnahmen beginnen voraussichtlich im Frühjahr 2010. Der Kreis- und Umweltausschuss, der unter Leitung von Landrat Dr. Jürgen Pföhler tagte, hat jetzt grünes Licht für die Planung des Landesbetriebs Mobilität Cochem-Koblenz (LBM) gegeben.

Die K 31 befindet sich innerhalb von Krälingen in schlechtem Zustand. Die Fahrbahn zeigt starke Schäden und Verdrückungen auf, die Ableitung des Oberflächenwassers fehlt, Gehwehe zum Schutz der Fußgänger sind ebenfalls nicht ausreichend vorhanden. Der Ausbau über eine Strecke von 1,3 Kilometern und einer neuen Regelfahrbahnbreite von fünf Metern soll die Verkehrssicherheit erhöhen. Die Stützmauer entlang der Straße wird generalsaniert. Es handelt sich um eine Gemeinschaftsmaßnahme mit der Ortsgemeinde Berg. Die Gemeinde errichtet neue Gehwege und verbessert die bestehenden.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 09.10.2009

<< zurück