BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Im Kampf um Firmenansiedlungen Flagge gezeigt

Kreis Ahrweiler auf europäischer Leitmesse der Immobilienbranche doppelt präsent – Wirtschaftsförderung plus Kreissparkasse waren in München

Neue Kontakte zu potenziellen Investoren und Projektentwicklern hat die Wirtschaftsförderung des Kreises Ahrweiler bei der Expo-Real in München geknüpft. „Die direkte Ansprache und die Bildung von Netzwerken auf Wirtschaftsebene bleiben wirkungsvolle Instrumente des Marketings“, erklärte Landrat Dr. Jürgen Pföhler zur Präsenz des AW-Kreises auf der diesjährigen europäischen Leitmesse der Immobilienbranche mit 1.600 Ausstellern und 20.000 Besuchern.

Der Kreis Ahrweiler nutzte diese Plattform zu Gesprächen mit privaten und öffentlichen Bauherren sowie ansiedlungswilligen Unternehmen – diesmal im Schulterschluss mit der Kreissparkasse Ahrweiler. Mit weichen Standortfaktoren wie Gesundheit und Wellness sowie neuen Wohnprojekten im Umfeld des Nürburgrings konnten Reinhold Reichert, Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung, und KSK-Immobilienfachmann Edgar Heinen bei den Fachbesuchern punkten.

Der Landrat: „Nur Regionen, die auf solch zentralen Messen Flagge zeigen, haben im Kampf um Firmenansiedlungen gute Chancen.“ Interessante Perspektiven habe auch die erneute Präsentation des AW-Kreises als Messepartner auf dem Gemeinschaftsstand der Region Bonn gebracht. Themenschwerpunkt: Gesundheit.

Die Marktbeobachtung mit Blick auf mögliche Unternehmensansiedlungen sowie Synergieeffekte in der Zusammenarbeit mit der Stadt Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis gehörten zum weiteren Aufgabenspektrum der AW-Vertreter. Reichert hat festgestellt: „Der Kreis Ahrweiler wird von Firmen aus Industrie, Dienstleistung, Wissenschaft und vermehrt aus der Gesundheitsbranche als attraktiver Wirtschaftsstandort wahrgenommen.“ Jetzt gelte es, die geknüpften Kontakte gemeinsam mit den Kommunen zu intensivieren.

Foto:
Reinhold Reichert von der Kreis-Wirtschaftsförderung (r.) sprach auf der Expo-Real in München mit potenziellen Investoren.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 20.11.2009

<< zurück