BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Rebpflanzen: Anträge für EU-Umstrukturierung einreichen

Anträge für die Teilnahme am EU-Umstrukturierungsprogramm für Rebpflanzungen 2010 können ab sofort und bis 29. Januar gestellt werden. Das meldet die Kreisverwaltung Ahr-weiler.

Die Mindestfläche für die Teilnahme beträgt in Flachlagen zehn Ar je Bewirtschaftungsein-heit, in Steil- und Steilstlagen fünf Ar. Während in Flachlagen eine Mindestzeilenbreite von 2 Meter und in Steillagen von 1,80 Meter eingehalten werden müssen, ist in Steilstlagen keine Mindestzeilenbreite mehr vorgeschrieben. Alle in Rheinland-Pfalz klassifizierten Rebsorten können gepflanzt werden. Die Höhe der Beihilfe beträgt zwischen 5.500 Euro je Hektar bei extensiver Rebanlage und 17.000 Euro je Hektar bei Flurbereinigungsflächen in Steilstlagen.

Weitere Infos sowie Antragsvordrucke gibt es bei der Kreisverwaltung Ahrweiler, Heike Schüller, Ruf 02641/975-308, E-Mail heike.schueller@kreis-ahrweiler.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 18.12.2009

<< zurück