BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Fußballtore, Motorsense und Seelsorger-Seminare

AW-Förderprogramm für Vereine und Ehrenamt: 2009 ausgeschöpft, 2010 aufgemacht – 106.000 Euro für 110 Maßnahmen ausgezahlt

Mit gut einem Dutzend weiterer Finanzspritzen wird das Förderprogramm des Kreises Ahr-weiler für Vereine und das Ehrenamt 2009 abgeschlossen. Der Topf ist damit ausgeschöpft. Im kommenden Jahr soll es weitergehen, damit Musik- und Kulturvereine, Sportclubs und soziale Einrichtungen erneut Geld für Vereinsheime, Sportgeräte, Musikinstrumente und Fortbildungsmaßnahmen erhalten können.

Der Kreis Ahrweiler habe auch im ablaufenden Jahr gute Erfahrungen mit dem Förderpro-gramm gemacht, erklärte Landrat Dr. Jürgen Pföhler. Insgesamt seien 106.000 Euro für 110 Maßnahmen in die Kommunen geflossen. Mit diesen Finanzhilfen übernehme der Kreis eine wichtige Ausgleichsfunktion. „Vereine im gesamten Kreisgebiet sollen ihre bedeutende Funk-tion für die Gesellschaft ausüben können – und zwar unabhängig von der jeweiligen Finanz-ausstattung ihrer Stadt oder Gemeinde“, so der Landrat. Denn Kommunen mit schwieriger Haushaltslage könnten für ihre Vereine weniger Geld zur Verfügung stellen als andere. Hier setze der Kreis an und wolle ausgleichen.

Der Kreistag habe für 2010 erneut 106.000 Euro bewilligt. Sobald der neue Kreishaushalt von der Kommunalaufsicht des Landes Rheinland-Pfalz genehmigt sei, könnten die neuen Fördergelder fließen, kündigte Pföhler an. Ab Januar könnten die Vereine ihre neuen Anträ-ge einreichen.

Der Landrat überreichte Bewilligungen jetzt persönlich an die Vertreter von elf Vereinen und Institutionen. Die Zuschussbeträge liegen zwischen knapp 100 Euro und – als Höchstförde-rung für die Sanierung eines Vereinsheims – 5.000 Euro. Insgesamt flossen knapp 9.000 Eu-ro für diese elf Maßnahmen.

Der Wassersportverein Sinzig saniert sein Vereinsheim. Über Jahre hat Hochwasser das am Rhein gelegene Gebäude beschädigt. Die Aufgangstreppe und die Terrassenfliesen werden erneuert – der Kreis hilft den Wassersportlern dabei.

Die Sportschützen Bad Breisig bauen eine Sicherheitstür ein. Der Modelleisenbahnclub Rhein-Ahr installiert eine neue Heizung. Am Dorfgemeinschaftshaus Bandorf entsteht ein Zaun. Die Telefonseelsorge im Kreis Ahrweiler und der Kinderschutzbund erhalten Zuschüs-se für Fortbildungsseminare ihrer ehrenamtlichen Mitarbeiter. Der SC Bad Bodendorf, der SC Dümpelfeld und der SC Niederzissen kaufen neue Fußballtore. Die Grafschafter Spiel-vereinigung schafft sich eine Motorsense und Heckenscheren an. Und für den Musikverein Karweiler gibt es neue Trommeln.

Infos zur Vereinsförderung des Kreises Ahrweiler: Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-583, Fax 02641/975-7583; E-Mail: Annette.Konrads@kreis-ahrweiler.de, Internet: www.kreis-ahrweiler.de („Vereine & Sport“).

FOTO:
Hand in Hand: Der Kreis Ahrweiler mit Landrat Dr. Jürgen Pföhler (links, stehend) und Annet-te Konrads (links, sitzend) hat die Vereine in diesem Jahr mit 106.000 Euro unterstützt.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 23.12.2009

<< zurück