BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreis Ahrweiler füttert die kleinen Wölfe

Betriebskindergarten der Firma wolfcraft erhält 51.400 Euro – Mehr Kinder brauchen mehr Platz

Der Kreis Ahrweiler unterstützt den Betriebskindergarten „Der kleine Wolf“ der Firma wolfcraft im Kempenich mit 51.400 Euro. Das Unternehmen erweitert sein Kindergartengebäude. Es handelt sich um einen freiwilligen Zuschuss, was nach den Worten von Landrat Dr. Jürgen Pföhler „erneut beweist, welch hohen Stellenwert der Kreis Ahrweiler den Kindertagesstätten beimisst“.

In der Tagesstätte von wolfcraft können seit 1. Oktober 2009 bis zu sechs Kinder unter drei Jahren betreut werden. Wegen des erhöhten Betreuungsbedarfs baut die Firma einen neuen Bewegungsraum und richtet das gesamte Raumkonzept neu aus. Mit dieser Neugestaltung ist „Der kleine Wolf“ auf den Rechtsanspruch für Kinder unter drei Jahren ab 1. August 2010 vorbereitet. Die eingruppige Einrichtung nimmt Kinder auf, die ein Recht auf einen Kindergartenplatz haben. Kinder der wolfcraft-Mitarbeiter genießen Vorrang.

Bei dem Zuschuss des Kreises an die Wolff GmbH & Co. KG handelt es sich maximal um 50 Prozent der förderfähigen Summe, die nach der Gewährung von Zuwendungen aus dem Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung 2008 – 2013“ verbleibt.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 15.01.2010

<< zurück