BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Ausgezeichnet: Wege zwischen Kindergarten und Grundschule

„Modellprojekt Ahrbrück“ erhält Sonderpreis – Landrat: Vorbildcharakter für gesamten Kreis Ahrweiler

Der Kreis Ahrweiler hat das „Modellprojekt Ahrbrück“ zur frühen Förderung von Kindern als besondere familienpolitische Initiative ausgezeichnet. Das Modell läuft unter Federführung des Kreis-Jugendamtes und der Verbandsgemeinde Altenahr mit den Kindergärten Ahrbrück und Hönningen sowie der Grundschule Ahrbrück. Es unterstützt die Übergänge vom Kindergarten in die Grundschule und unterbreitet Angebote vor allem zur Sprachförderung und zur Schulvorbereitung.

Bei der Auszeichnung im Rathaus Altenahr sprach Landrat Dr. Jürgen Pföhler von einer „neuen Qualität in der Zusammenarbeit zum Wohl der Kinder“. Konkret: Kindergarten, Schule, Jugendamt und Therapeuten fänden Möglichkeiten und Konzepte vor, Hand in Hand zu agieren. Das zentrale Ziel laute: Kindern, die erhöhte Betreuungs- und Förderbedarfe zeigten, frühzeitig, bevor sich Auffälligkeiten verfestigten, zu helfen. Mit im Boot außerdem: Familienbildungsstätte, Gesundheitsamt und das Heilpädagogisch-therapeutische Zentrum Neuwied.

Das Modell habe Vorbildcharakter für das gesamte Kreisgebiet und ermögliche den gezielten Einsatz der knappen Finanzmittel. Die frühzeitige Förderung, Beratung und Diagnostik beginne bereits im Kindergarten und nicht erst in der Schule. Der Landrat: „Das Modell zeigt neue Wege in der familienfreundlichen Ausrichtung des Kreises Ahrweiler auf.“

Der Jugendhilfeausschuss hat den Beschluss einstimmig gefasst, den Sonderpreis für eine besonders gelungene, vorbildliche, familienpolitische Initiative mit beispielgebendem Charakter an die Initiatoren des Modellprojekts in Ahrbrück und Hönningen zu vergeben.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 19.01.2010

<< zurück