BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Bäckereien sorgen für frische Versorgung im ländlichen Raum

Die Zukunft der Bäckereien stand im Mittelpunkt eines Gesprächs zwischen Landrat Dr. Jürgen Pföhler und dem Obermeister der Bäckerinnung im Kreis Ahrweiler, Rolf Genn aus Wehr. Beide zeigten sich darin einig, dass die klein- und mittelständischen Betriebe wichtige Standbeine für die Versorgung der Bevölkerung vor allem im ländlichen Raum seien.

Diesen Stellenwert hob Genn mit Blick auf den Lieferservice hervor, den die traditionellen Familienbetriebe bis heute in zahlreichen kleinen Orten anböten. Der Ladenverkauf mit frischen Backwaren sehe sich jedoch dem starken Wettbewerbsdruck großer Ketten ausgesetzt. Mit ihrer breiten Sortenvielfalt und ihren eigenständigen produzierten, frischen Backwaren höben sich die heimischen Geschäfte in den Dörfern und Stadtteilen von den Industrieprodukten der Supermärkte ab, so Genn. Der Innungsmeister sprach für die 36 Mitgliedsbetriebe der Bäckerinnung des Kreises Ahrweiler, in denen derzeit 50 jungen Frauen und Männer als Bäcker oder Bäckerei-Fachverkäufer ausgebildet werden.

Als gelungen bezeichneten Genn und Pföhler die Aktion „Richtig frühstücken – Spielerische Ernährungserziehung in den Kindertagesstätten“, an der sich die AW-Bäcker-Innung beteiligte. Das Ziel: Eltern und Kindern der Wert eines gehaltvollen und ausgewogenen Frühstücks aufzeigen.

FOTO: Mit einem kräftigen Produkt vom heimischen Handwerk: Obermeister Rolf Genn (links) und Landrat Dr. Jürgen Pföhler.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 05.02.2010

<< zurück