BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Zupacken beim Dreck-weg-Tag

1.500 Handschuhe zu haben – AWB organisiert Aktion am 6. März – Einzelheiten bis 26. Februar klären

Die Vorbereitungen zum diesjährigen kreisweiten Dreck-weg-Tag laufen. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB), der die 7. Auflage der Saubermachaktion am Samstag, 6. März, koordiniert, bietet den Helfern kostenlose Arbeitshandschuhe an. Für Erwachsene und in Kindergröße liegen rund 1.500 Paar kostenlos zum Abholen bereit. Da heißt es: Zugreifen.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler appelliert an Bürgermeister, Ortsvorsteher, Vereine, Verbände und Jugendgruppen, erneut beim Großreinemachen in Feld und Flur mitzumachen. Mehrere Kommunen und Vereine hätten ihre Teilnahme bereits zugesagt. Der große Zuspruch der vergangenen Jahre mit den entsprechenden Sammelerfolgen sollte auch in diesem Jahr Ansporn für noch mehr tatkräftige Helfer sein. Im Vorjahr hätten mehr als 1.000 Helfer in 60 Orten rund 40 Tonnen Müll und mehrere Hundert Altreifen eingesammelt.

Der AWB bietet die kostenfreie Anlieferung der gesammelten Abfälle in den Abfallentsorgungsanlagen „Auf dem Scheid“ in Niederzissen und in Leimbach an. Die Anlagen bleiben an diesem Samstag bis 15 Uhr geöffnet. Im Einzelfall werden Container bereitgestellt. Details sollten bis 26. Februar mit dem AWB geklärt werden.

Die Organisatoren des Dreck-weg-Tags in den Kommunen können die Handschuhe ab sofort beim AWB abholen. Das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht. – Info: Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler, Wilhelmstraße 24-30 (im Gebäude der Kreisverwaltung, Zimmer 2.43), 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-258, E-Mail: Christian.Weidenbach@kreis-ahrweiler.de.

FOTO: Klare Linie: Im AW-Kreis packen Helfer wieder an, damit der Dreck weg kommt.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 12.02.2010

<< zurück