BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Der Bau oder Kauf von Eigenheimen wird wieder gefördert

Zurzeit ab 1,9 Prozent Zinsen – Gestaffelt nach Haushaltsgröße und Familieneinkommen

Das Land Rheinland-Pfalz fördert auch 2010 die Schaffung von Eigenwohnraum. Dies gilt nach Angaben der Kreisverwaltung Ahrweiler für den Neu-, Um- und Ausbau, die Erweiterung sowie den Erwerb von selbst genutztem Wohnraum.

Gefördert wird im Hausbankenverfahren, und zwar durch ein zinsverbilligtes Darlehen. Die Höhe der Zinssätze – zurzeit ab 1,9 Prozent für die ersten fünf Jahre – und der Förderbeträge ist gestaffelt nach Haushaltsgröße und Familieneinkommen.

Neben dem Neubau von Eigenwohnraum kann auch der Erwerb vorhandener Wohnungen zur Selbstnutzung oder der Erwerb von Mietwohnungen durch den Mieterhaushalt gefördert werden.

Wenn Wohnungsbaufördermittel im Eigentumsprogramm 2010 über die Hausbank beantragt werden sollen, muss zunächst die Einhaltung der Einkommensgrenze nachgewiesen werden; dies erfolgt durch eine Bestätigung der Kreisverwaltung. Wichtig: Diese Bestätigung kann nicht erteilt werden – und damit ist auch eine Förderung nicht mehr möglich –, wenn der Kaufvertragsabschluss für Objekte länger als zwei Monate zurückliegt und wenn die Vorhaben begonnen wurden oder bereits abgeschlossen sind. – Info: Kreisverwaltung Ahrweiler, Bauamt, Hans Königs, Ruf 02641/975-290.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 12.02.2010

<< zurück