BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Bürgerinitiative Oedingen gab den entscheidenden Anstoß

Schnelle Datenautobahn für die 380 Haushalte kommt bis Mitte 2010

Auf der DSL-Landkarte des Kreises Ahrweiler verschwindet bald ein weiterer weißer Fleck. Der Remagener Ortsteil Oedingen mit seinen 380 Haushalten erhält bis Mitte 2010 Anschluss an die schnelle Datenautobahn. Landrat Dr. Jürgen Pföhler (3.v.l.), der die Breitband-Initiative „DSL für alle“ im AW-Kreis ins Leben gerufen hat, sprach bei einer Ortsbesichtigung von einer „starken Gemeinschaftsleistung“. Der entscheidende Anstoß sei von der Bürgerinitiative Moderne Breitbandverkabelung Oedingen, kurz BIMBO, gekommen. Deren Protagonisten Günter Johnke (links) und Werner Secumde (2.v.l.) zeigten sich ebenso wie Tino Hackenbruch von der Kreisverwaltung Ahrweiler (Abteilung Wirtschaftsförderung, 2.v.r.) überzeugt davon, dass der begehrte Anschluss an den schnellen Internetzugang wichtige Impulse für Gewerbebetriebe und Bürger in Oedingen bringt. Tatkräftig mit angepackt hat die Stadt Remagen mit Bürgermeister Herbert Georgi (4.v.l.), der Ortsbeirat Oedingen mit Ortsvorsteher Jürgen Meyer (3.v.r.) und die Deutsche Telekom mit Thomas Jüngling (rechts).

FOTO [Die Textmeldung kann als Bildunterzeile verwendet werden]


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 19.02.2010

<< zurück