BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Janusz-Korczak-Schule erhält neue Energie-Ausstattung

Arbeiten sind im Sommer abgeschlossen – Weitere 520.000 Euro für Förderschule

Der Kreis Ahrweiler modernisiert die Energie-Ausstattung der Janusz-Korczak-Schule in Sin-zig mit Dämmungen an der Außenfassade und neuem Wärmeschutz durch hoch energieeffi-ziente Fenster und Türen. In das Gebäude der Förderschule mit den Förderschwerpunkten Lernen und sozial emotionale Entwicklung für derzeit 132 Kinder und Jugendliche fließen weitere 520.000 Euro.

Das Geld stammt aus dem Konjunkturprogramm II des Bundes, das 2009 wegen der dro-henden Wirtschaftskrise aufgelegt wurde. Landrat Dr. Jürgen Pföhler informierte sich jetzt über den Stand der Bauarbeiten und wurde begleitet von Schulleiter Karsten Schölzel, Archi-tekt Arne Heuser, dem Werkleiter des Eigenbetriebs Schul- und Gebäudemanagement des Kreises Ahrweiler, Werner Solbach, sowie dessen Mitarbeiter Christof Gemein.

Der Landrat: „Mit unserem großen Schulbauprogramm haben wir die Gebäude unserer elf kreiseigenen Schulen umfassend erneuert. Das zusätzliche Geld aus dem Konjunkturpro-gramm ermöglicht weitere Energiesparmaßnahmen, die sich langfristig bezahlt machen.“

Die Arbeiten in Sinzig sind im Sommer abgeschlossen. Bis dahin stehen im dritten und letz-ten Bauabschnitt zwei wesentliche Gewerke an: die Sanierung der Fenster und Türen zur Barbarossastraße hin sowie das Aufbringen eines Wärmedämm-Verbundsystems, beste-hend zumeist aus Styropor, Verputz und Farbanstrich.

Im Rahmen der allgemeinen Bauunterhaltung finanzierte der Kreis 2009 drei weitere Maß-nahmen an der Janusz-Korczak-Schule. Rund 70.000 Euro flossen in die Verbesserung der Akustik in der Gymnastikhalle, die Fußböden im Flur und neue Innentüren.

FOTO: Energie-Inspektion an der Janusz-Korczak-Schule: Werner Solbach (v.l.), Dr. Jürgen Pföhler, Arne Heuser, Karsten Schölzel und Christof Gemein.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 05.03.2010

<< zurück