BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Frische Finanzen helfen vier weiteren Kindergärten

Einrichtungen in Oberzissen, Kripp sowie St. Laurentius und St. Pius in Ahrweiler erhalten insgesamt 190.000 Euro

Vier weitere Kindertagesstätten im Kreis Ahrweiler erhalten insgesamt 190.000 Euro an Zuschüssen aus dem Konjunkturprogramm II des Bundes. Das Geld ist für die Renovierung der Gebäude vorgesehen. Landrat Dr. Jürgen Pföhler, der die Bewilligungsbescheide an die Träger der vier Einrichtungen unterschrieben hat, spricht von „wichtigen Finanzhilfen für die Kindergärten und neuen Aufträgen für die Handwerksbetriebe.“

Die Gelder fließen nach Oberzissen, Kripp und zweimal Ahrweiler. Damit erhöht sich die Zahl der Kitas, die Geld aus dem Konjunkturprogramm erhalten haben, auf kreisweit 21. Der Kreis Ahrweiler hat das Antragspaket für insgesamt 32 Kindergärten Ende 2009 auf den Weg gebracht.

Der Kindergartenzweckverband Oberzissen-Niederdürenbach-Oberdürenbach plant umfangreiche Sanierungsarbeiten. Die Tagesstätte St. Antonius in Oberzissen erhält eine zentrale Gasheizung. Außerdem werden das Wärmeverbundsystem und die Fenster erneuert. Die zuwendungsfähigen Gesamtkosten sind mit 129.000 Euro veranschlagt. Als Zuschuss aus dem Konjunkturprogramm sind 69.500 Euro plus ein zinsloses Darlehen von 59.500 Euro zugesagt.

Die Katholische Kirchengemeinde St. Laurentius in Ahrweiler baut in ihrer Tagesstätte neue Fenster und einen mobilen Sonnenschutz ein. Die Förderhöhe beträgt 39.000 Euro, die zuwendungsfähigen Gesamtkosten 49.000 Euro.

In der Katholischen Kindertagesstätte Remagen-Kripp werden ebenfalls neue Fenster eingebaut, zusätzlich machen sich die Anstreicher an die Arbeit. Die Katholische Kirchengemeinde St. Johannes Nepomuk in Kripp erhält 13.400 Euro bei zuwendungsfähigen Gesamtkosten von 17.300 Euro.

Die Katholische Kirchengemeinde St. Pius in Ahrweiler kann 7.200 Euro an staatlicher Hilfe einplanen. Im Pius-Kindergarten werden der Heizkessel und ebenfalls die Fenster erneuert (zuwendungsfähige Gesamtkosten: 9.000 Euro).


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 26.03.2010

<< zurück