BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Biotopkartierer unterwegs

Speziell geschulte Biologen sind in den kommenden Monaten im Kreis Ahrweiler unterwegs, um schutzwürdige Biotope zu kartieren. Nach dem Landesnaturschutzgesetz sind die Kartierer berechtigt, Grundstücke zu betreten sowie land- und forstwirtschaftliche Wege zu befahren. Das meldet die Kreisverwaltung Ahrweiler.

Bevölkerung und Behörden werden gebeten, das Vorhaben zu unterstützen. Die Biologen können amtliche Bescheinigungen der Kreisverwaltung Ahrweiler vorweisen. Die Geländearbeiten dauern bis September 2010. In der Verbandsgemeinde Adenau arbeitet die Firma Biodata, in allen übrigen Kommunen des Kreises die Firma Arge Biotopkartierung Rheinland-Pfalz.

Inhaltlich geht es um schutzwürdige und geschützte Biotope, um so genannte FFH-Lebensräume, die nach der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie geschützt sind, sowie um Zufallsfunde relevanter Pflanzen und Tiere, die flurstücksgenau erfasst und beschrieben und im Bioptopkataster zusammengefasst werden.

Mit den gewonnenen Daten berichtigt und erneuert das Land Rheinland-Pfalz die alte Biotopkartierung aus den Jahren 1980 bis 1995. Das Biotopkataster ist eine der wichtigsten Grundlagen für die Bewertung des Naturhaushaltes, die Folgenabschätzung von Eingriffen sowie die Landschafts- und Bauleitplanung.

Info zum Biotopkataster: www.naturschutz.rlp.de; Kreisverwaltung Ahrweiler als Untere Naturschutzbehörde, Ruf 02641/975-233, E-Mail angelika.hellmann@kreis-ahrweiler.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 01.04.2010

<< zurück