BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Dr. Ute Teichert-Barthel zur Bundesvorsitzenden gewählt

Ehrenamtliche Funktion für den Berufsverband der Ärztinnen und Ärzte im Öffentlichen Gesundheitsdienst

Dr. Ute Teichert-Barthel, Leiterin des Gesundheitsamtes des Kreises Ahrweiler, ist neue Bundesvorsitzende des Berufsverbandes der Ärztinnen und Ärzte im Öffentlichen Gesundheitsdienst (BVÖGD). Die Medizinerin wurde bei der Mitgliederversammlung des Verbandes in Hamburg in diese ehrenamtliche Funktion gewählt. Das meldet die Kreisverwaltung Ahrweiler.

Die 47-jährige Fachärztin für öffentliches Gesundheitswesen, Notfallmedizin und Homöopathie ist die erste Frau an der Spitze des BVÖGD, der in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen feiert. „Mir ist es ein besonderes Anliegen, auf die Probleme des fehlenden ärztlichen Nachwuchses in den Gesundheitsämtern aufmerksam zu machen", sagte Teichert-Barthel bei ihrer Wahl zur Vorsitzenden.

Teichert-Barthel leitet das Kreis-Gesundheitsamt seit 2002. Seit 1998 ist sie im öffentlichen Gesundheitsdienst tätig. Nach ihrer Approbation als Ärztin (1992) arbeitete sie als Assistenzärztin für Innere Medizin. Zuletzt schloss sie 2009 ihr Studium Public Health an der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ab. Weitere Qualifikationen und Weiterbildungen absolvierte sie in den Bereichen Notfallmedizin und Homöopathie, Verkehrsmedizin und Arbeitsmedizin. Im BVÖGD löst sie Dr. Klaus Walter (Aalen) ab, der den Verband seit 2001 führte und nicht erneut kandidierte.

Foto: Dr. Ute Teichert-Barthel


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.05.2010

<< zurück