BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Mit virtuellen Rundgängen in die Marktlücke

Jung-Firma „justwalk“ profitiert von Senior-Experten – Jens Kröger und Lukas Evertz bauen auf die Erfahrung von Achim Greif

Die „Senior-Experten Kreis Ahrweiler“, kurz SEK AW, kommen weiter voran. Bei dieser Initiative der Kreiswirtschaftsförderung geben ehemalige Führungskräfte, die aus dem Berufsleben ausgeschieden sind, ihre langjährigen Praxiserfahrungen an junge Unternehmer weiter. Jüngstes Beispiel: Die „justwalk GmbH“ aus Bad Breisig inszeniert virtuelle Rundgänge und lädt so die Besucher ein in Museen, Firmengelände oder Kurzentren.

Treffpunkt Dokumentationsstätte Regierungsbunker am Silberberg in Ahrweiler. Hier unterzeichneten die Protagonisten den Kooperationsvertrag: Jens Kröger und Lukas Evertz als Existenzgründer auf der einen und Achim Greif als Senior-Experte auf der anderen Seite. Mit dabei: Die Initiatoren des SEK AW und Vermittler für das „justwalk“-Projekt, namentlich Landrat Dr. Jürgen Pföhler, Kreiswirtschaftsförderer Guido Nisius und sein Kollege Tino Hackenbruch. Die Dokumentationsstätte Regierungsbunker, den die Jungunternehmer bereits verfilmt und in ihre Online-Rundgänge aufgenommen haben, bezeichnete der Landrat als „eines der faszinierendsten Museen in Deutschland“. Die virtuelle Reise der beiden Firmengründer könne noch mehr Menschen zu wirklichen Besuchen ins Ahrtal locken.

Schon in ihrer Zeit als Studenten an der Fachhochschule RheinAhrCampus in Remagen feilte das Duo Kröger/Evertz an einem Unternehmenskonzept. Als frischgebackene Diplom-Betriebswirte (FH) setzten sie ihre Idee in die Tat um und gründeten ihre Firma, die mittlerweile auch komplexe Internetseiten und Onlineshops konzipiert und betreut. Achim Greif aus Remagen, langjähriger Geschäftsführer in der Pharmabranche mit Erfahrung in anglo-amerikanischen Konzernen, steht ihnen als Senior-Experte mit Rat und Tat zur Seite.

„Die üblichen 360-Grad-Panoramen mit der Betrachtung eines Raumes von einem einzelnen Punkt aus fanden wir langweilig und technisch überholt“, schilderte Kröger den Ausgangspunkt für die Überlegungen. Ziel der Neuentwicklung in Kooperation mit Michel Development & Consulting aus Bad Neuenahr sollte eine Software sein, die aktives Begehen und Erleben von Räumen erlaubt.

Die Partnerschaft lohnt sich. Die neu entwickelte Software ermöglicht fotorealistische Rundgänge und die Einbettung von multimedialen Funktionen wie Audio- und Videodateien. „Und das alles bei extrem kurzen Ladezeiten“, ergänzte Kröger. Ihre Marktlücke sehen Kröger und Evertz vor allem in den Zielgruppen bei Gastronomie und Hotellerie, Immobiliengesellschaften, Kliniken, Seniorenheimen, Museen und Produktionsbetrieben. Als weitere Referenzobjekte für die Rundgänge wurden bisher die Klosterkirche Maria Laach, der Rhodius Mineralbrunnen und das Ahr-Resort in Bad Neuenahr-Ahrweiler realisiert.

Die SEK-Gruppe umfasst derzeit 20 frühere Chefs. Die Senioren werden nicht aktiv im Unternehmen tätig. Ihr Service beschränkt sich auf Beratung und Unterstützung – sie leisten Hilfe zur Selbsthilfe. Die SEK AW arbeiten ohne eigene wirtschaftliche Interessen.

Wer sich für die Senior-Experten im Kreis Ahrweiler interessiert oder mitmachen möchte, ist herzlich willkommen: Kreisverwaltung Ahrweiler, Wirtschaftsförderung, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641.975-481, Fax 02641.9757481, E-Mail tino.hackenbruch@kreis-ahrweiler.de.

Kontakt zu justwalk: Ruf 02633.474090, Fax 02633.474108, info@justwalk.de, www.justwalk.de.

Foto (im Bunker-Inneren):
Virtuell und wirklich: Guido Nisius (v.l.), Tino Hackenbruch, ein Mitarbeiter der Dokumentationsstätte, Achim Greif, Lukas Evertz, Jens Kröger und Dr. Jürgen Pföhler.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 11.06.2010

<< zurück