BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Neue Fachoberschule: Landrat begrüßt Entscheidung pro Adenau

Kreis wird Träger – Standort an Rheinschiene als nächstes auf der Agenda

Landrat Dr. Jürgen Pföhler begrüßt die Entscheidung des rheinland-pfälzischen Bildungsministeriums, dass an der Realschule plus in Adenau eine Fachoberschule (FOS) eingerichtet werden kann. Der Kreistag des Kreises Ahrweiler habe zuvor den Weg geebnet und den Standort Adenau mit einem einstimmigen Beschluss befürwortet.

Die Adenauer Schule erhalte die Option auf Errichtung einer mit der Realschule plus organisatorisch verbundenen zweizügigen Fachoberschule mit der Fachrichtungskombination Wirtschaft und Verwaltung sowie Gesundheit zum Schuljahr 2011/2012. Es handle sich um die erste FOS im Kreisgebiet. Die Realschule plus in Adenau werde in die Trägerschaft des Kreises Ahrweiler übergehen, kündigte Pföhler an.

„Die jetzige Entscheidung pro Adenau ist ein weiterer wertvoller Baustein in unserer modernen Schullandschaft, die breit aufgestellt ist und sich durch ein hohes Maß an Pluralität auszeichnet,“ erklärte der Landrat mit Blick auf Grund-, Förder- und weiterführende Schulen, die Berufsbildende Schule Bad Neuenahr-Ahrweiler – ab dem kommenden Schuljahr mit dem neuen Beruflichen Gymnasium – sowie die Fachhochschule RheinAhrCampus in Remagen.

Als nächstes stehe eine FOS mit Standort an der Rheinschiene auf der Agenda. Die Schulträger der beiden bereits bestehenden Realschulen plus, die Stadt Remagen und die Stadt Sinzig, seien gefordert, sich auf der Basis des Schulentwicklungsplanes abzustimmen. Anschließend werde wiederum der Kreistag über die Antragstellung beraten, so der Landrat.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.06.2010

<< zurück