BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Frisch gestrichen in Fuchshofen

Bürger und Facharbeiter bringen Gemeindehaus auf Vordermann – Kreis belohnt ehrenamtliche Arbeit

Mit eigenen Fachkräften und in zahlreichen ehrenamtlichen Arbeitsstunden haben die Bürger von Fuchshofen ihr Gemeindehaus auf Vordermann gebracht. Das Gebäude hat jetzt eine frisch verputzte und gestrichene Außenfassade, die Dachentwässerung ist renoviert, der Holzanbau und die Holztüren sind aufgearbeitet und ebenfalls neu lackiert. Weil die Fuchshofener das alles in Eigenleistung geschafft haben, belohnt sie der Kreis Ahrweiler mit einem Zuschuss aus dem Förderprogramm Ländlicher Raum.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler nutzte einen Termin in der Verbandsgemeinde Adenau mit Bürgermeister Hermann-Josef Romes für einen Besuch in der 100-Einwohner-Gemeinde. Dabei händigte er den Bewilligungsbescheid über rund 2.500 Euro an Ortsbürgermeister Wolfgang Heinisch aus. Im Gemeinderat des Ortes sitzen ausgebildete Dachdecker, die unentgeltlich anpackten. Auch die Anstricharbeiten wurden vollständig in Eigenleistung erbracht. Als Fremdkosten fielen nur die Kosten für das Material an. Der Kreis Ahrweiler hat rund 8.500 Euro von den Gesamtkosten als förderfähig anerkannt und diese mit 30 Prozent bezuschusst (rund 2.500 Euro).

Infos zum Förderprogramm Ländlicher Raum: Kreisverwaltung Ahrweiler, Abteilung Bauen, Raymund Pfennig, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641.975-443, Fax .975-530, E-Mail Raymund.Pfennig@kreis-ahrweiler.de, Internet www.kreis-ahrweiler.de („Verwaltung online“, „Bauen und Verkehr“, „Förderung Ländlicher Raum“).

Foto:
Im Kreis der Bürger: Die Fuchshofener haben ihr Gemeindehaus selbst renoviert, was der Kreis Ahrweiler mit Landrat Dr. Jürgen Pföhler (r.) belohnt.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 03.09.2010

<< zurück