BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Honigbienen: Lebenswichtig für Nahrung und Natur

Ausstellung informiert über Imkerei – 75 Millionen Blütenbesuche für ein Glas Honig

„Honigland Rheinland-Pfalz“ lautet der Titel einer Ausstellung, die vom 11. bis 22. Oktober in der Kreisverwaltung Ahrweiler zu sehen ist (Wilhelmstraße 24 - 30, Foyer).

„In der freien Natur gibt es keine Honigbienen mehr“, warnt der Kreisimkerverband Ahrweiler. Und macht zugleich Hoffnung: „Gut, dass es immer noch Bienenzüchter gibt, die ihr Wissen gerne an Interessierte weitergeben.“ Im Kreis Ahrweiler seien die Imker in einem Landes- und dem Kreisverband sowie in sieben Imkervereinen organisiert. Jeder Imkerverein kümmere sich mit Paten um neue Interessenten.

Die kleinen Hautflügler seien sehr wichtig für den Naturschutz, betont der Verband weiter: „Ohne dass wir Menschen es merken, sorgen unscheinbare Tiere für die Vielfalt in der Natur, indem sie täglich Milliarden von Blüten bestäuben und damit erst den Kreislauf von Frucht zu Samen und neuer Blütenpracht aufrechterhalten. Pflanzen und deren Früchte wiederum ernähren Menschen und Tiere.“ In einem Glas Honig steckten bis zu 75 Millionen Blütenbesuche, so der Kreisimkerverband.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 08.10.2010

<< zurück