BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Wirtschaftsförderer spricht von „wiederkehrender Zuversicht“

Expo Real: Investoren und ansiedlungswillige Firmenchefs angesprochen

Der Kreis Ahrweiler präsentierte sich jetzt zum achten Mal bei der Expo Real in München, der wichtigsten europäischen Fachmesse für Standortvermarktung und Immobilienwirtschaft.

Neben weiteren Mitausstellern auf dem Gemeinschaftsstand der Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler suchten die Wirtschaftsförderer der Kreisverwaltung, Guido Nisius und Reinhold Reichert, drei Tage den Kontakt zu Entscheidern der Immobilienwirtschaft, Projektentwicklern und ansiedlungswilligen Firmenchefs. Der Auftritt bei der Expo Real ist Bestandteil eines Messepaketes, das der Kreis Ahrweiler beim regionalen Wirtschafts- und Wissenschaftsmarketing mitfinanziert.

Nisius und Reichert warben mit den Vorzügen des Wirtschaftsstandorts AW-Kreis um Investoren – in diesem Jahr erneut im Schulterschluss mit der Kreissparkasse Ahrweiler, die mit Immobilienfachmann Edgar Heinen eigene Wohnprojekte vorstellte.

Nisius: „Im vergangenen Jahr war die Stimmung noch geprägt von der Finanzkrise. Diesmal war ein klarer Aufwärtstrend zu spüren. Die wiederkehrende Zuversicht zeigte sich auch darin, dass die Gänge in den Messehallen viel besser gefüllt waren als im Vorjahr.“

Mit 1.645 Ausstellern und 37.000 Teilnehmern bestätigte die Expo Real ihre Vormachtstellung als Europas führende Fachmesse für Standortvermarktung und Immobilienwirtschaft. Alle wichtigen Immobilienmärkte und -standorte sowie internationale Schlüsselpersonen waren präsent.

Foto: Die Wirtschaftsförderer bei der Expo Real: Guido Nisius und Reinhold Reichert (2. und 3. v.r.) im Messeteam der Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 21.10.2010

<< zurück