BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Heizung, Fenster, Wärmedämmung: Staat fördert Hauseigentümer

Modernisierungsmittel für die Energie-Sanierung – Zinsverbilligte Darlehen zu 1,9 Prozent

Eine neue Heizung für die eigenen vier Wände, eine bessere Wärmedämmung für das Mehrfamilienhaus – der Staat fördert die energetische Sanierung von Gebäuden. Die Mittel stehen bereit. Die Kreisverwaltung Ahrweiler nennt Einzelheiten.

Die hohe Nachfrage nach Modernisierungsmitteln drückt das Umweltbewusstsein der Hauseigentümer aus. Darüber hinaus verdeutlichen steigende Energiepreise, wie wichtig die energetische Sanierung ist. Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt die Eigentümer von Ein- oder Mehrfamilienhäusern bei solchen Vorhaben.

Gefördert werden umfangreiche Maßnahmenpakete und Teilmodernisierungen mit zinsverbilligten Kapitalmarktdarlehen zu einem Zinssatz von 1,9 Prozent jährlich in den ersten fünf Jahren. Zu den förderfähigen Maßnahmen zählen die Erneuerung der Heizungsanlage, die optimierte Wärmedämmung sowie der Einbau neuer Fenster und einer Solaranlage zur Warmwasserbereitung und/oder Heizungsunterstützung.

Handelt es sich um die Modernisierung selbst genutzten Wohneigentums, sind Einkommensgrenzen zu beachten. Der Bauherr benötigt zunächst von der Kreisverwaltung eine Förderbestätigung für die Inanspruchnahme der Zinsgarantie. Der Antrag für das Darlehen wird über die Hausbank bei der Landestreuhandbank Rheinland-Pfalz (LTH) gestellt.

Liegen die Kosten zwischen 2.000 und 10.000 Euro, zahlt das Land einen Investitionszuschuss von maximal 25 Prozent. Hierbei gelten Einkommensgrenzen. Der Zuschuss wird bei der Kreisverwaltung beantragt. Bei der Modernisierung vermieteter Objekte ist nach Abschluss der Maßnahmen eine bestimmte Anfangsmiethöhe einzuhalten.

Ausführliche Informationen stehen auf den Interseiten der LTH www.lth-rlp.de. Ansprechpartner in der Kreisverwaltung Ahrweiler ist Hans Königs, Bauamt, Ruf 02641.975-290.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.10.2010

<< zurück