BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Erneuerte K 63 in Wabern für den Verkehr freigegeben

Nach einer Bauzeit von zweieinhalb Monaten ist die Kreisstraße 63 in Wabern jetzt wieder für den Verkehr freigegeben worden. Vertreter des Kreises Ahrweiler mit Landrat Dr. Jürgen Pföhler und Mitgliedern des Kreis- und Umweltausschusses, der Verbandsgemeinde Brohltal mit Bürgermeister Johannes Bell, der Ortsgemeinde Weibern mit Ortsbürgermeister Peter Josef Schmitz und der Straßenmeisterei Mayen zerschnitten symbolisch das Absperrband und nahmen damit die Freigabe offiziell vor.

Wegen des schlechten Zustandes war die Verkehrssicherheit der Straße nicht mehr hinreichend gewährleistet. Der Kreis Ahrweiler ließ die K 63 daher für rund 150.000 Euro auf einer Strecke von 720 Metern erneuern, und zwar von der Einmündung in die Landesstraße L 83 bis zur Kreisgrenze bei Volkesfeld. Innerhalb des Weiberner Ortsteils Wabern wurden die Ver- und Entsorgungsleitungen auf den neuesten Stand gebracht. Dies lief als Gemeinschaftsmaßnahme mit dem Wasserversorgungs-Zweckverband Maifeld-Eifel und dem Abwasserbeseitigungswerk Brohltal.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 18.11.2010

<< zurück