BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Voller Einsatz in vollständiger Eigenleistung

Harscheid: Bürger gestalten sich den Platz um ihr Gemeinschaftshaus neu – Kreis hilft mit Zuschuss

Mit 400 Helferstunden und damit – bis auf einige Baggerarbeiten – vollständig in Eigenleistung wollen die Bürger von Harscheid das Umfeld ihres Gemeindehauses erneuern. Der Kreis Ahrweiler belohnt solch bürgerschaftliches Engagement mit Zuschüssen aus dem Förderprogramm Ländlicher Raum. Für Harscheid, die 140 Einwohner-Gemeinde in der Verbandsgemeinde Adenau, sind dies 3.750 Euro.

„Alle Arbeiten in Eigenleistung – das spricht für ein intaktes und vorbildliches Gemeinschaftsleben“, lobte Landrat Dr. Jürgen Pföhler die Initiative der Gemeinderatsmitglieder und weiterer Frauen und Männer des Dorfes. Der Landrat nutzte einen Termin mit Bürgermeister Hermann-Josef Romes für einen Besuch in Harscheid, um den entsprechenden Bewilligungsbescheid an Ortsbürgermeister Günther Hilterscheid zu überreichen.

Der Zugang zum Gemeindehaus ist derzeit unbefestigt. Auf dem Grundstück wird immer wieder wild geparkt. Deshalb bauen die Harscheider jetzt einen wetterbeständigen Gehweg. Felssteine frieden das Gelände zur Brunnenstraße ein, zum Gemeindeweg „Im Bruch“ hin entsteht ein Holzzaun. Der Weg wird in Germania Antik gepflastert. Das begrünte Gelände wird mit Felsbrocken umrandet und befestigt. – Geplante Kosten unter Einrechung der eigenen Arbeitsstunden: 12.500 Euro. Bei einem Fördersatz von 30 Prozent ergibt dies den Kreiszuschuss von 3.750 Euro.

Foto: Die Bürger bauen, der Kreis packt mit an: Hermann-Josef Romes und Dr. Jürgen Pföhler (vorne v.l.) mit gut gelaunten Menschen in Harscheid.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 26.11.2010

<< zurück