BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Neues Programm für Mädchen und junge Frauen liegt bereit

Kochen lernen, Konzerte organisieren – Arbeitskreis Viktoria bietet 19 Veranstaltungen

Klettern im Hochseilgarten, Kochen lernen oder Jazz-Dance: Im ersten Halbjahr 2011 bietet der Arbeitskreis Viktoria erneut vielfältige Aktionen und Projekte für Mädchen und junge Frauen im Kreis Ahrweiler an. Das Programm liegt zum Abholen bereit bei den Jugendpflegerinnen und Jugendpflegern der Städte und Verbandsgemeinden, den Jugendtreffs und der Kreisverwaltung Ahrweiler.

 

Weitere Beispiele aus dem 19 Veranstaltungen umfassenden Programm: Bei der Frühlingswerkstatt des Kinder- und Jugendfördervereins Grafschaft können die Teilnehmerinnen ihrer Kreativität freien Lauf lassen (Anmeldung bis 26. März, Termin am 16. April). Wie organisiere ich ein Konzert? Das lernen Mädchen ab zwölf Jahren im Haus der Jugend Bad Neuenahr-Ahrweiler (Anmeldung bis 1. April). Und wer einen Nachmittag auf dem Reiterhof in Remagen-Kripp verbringen möchte, sollte sich bis 14. März entscheiden.

 

Rita Cackovic, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Ahrweiler und Mitglied im Arbeitskreis, spricht von einem „attraktiven Angebot für alle Altersstufen“. Die Teilnahmegebühren seien gering und damit für alle Mädchen erschwinglich.

 

Zum Arbeitskreis Viktoria gehören der Frauenberatungs- und Kinderladen Bad Breisig mit Ute Blank und Mechthild Frische, der Jugendbahnhof Remagen mit Britta Jelken, das Haus der Jugend Ahrweiler mit Karin Kick, Sara Wessel und Vanessa van Eijden, die Jugendpflege Bad Breisig mit Andrea Kornrumpf und Verena Reuter, die Jugendpflege Brohltal mit Ane Masen, der Kinder- und Jugendförderverein Grafschaft mit Sarah Weber und Christina Noack, das Dekanat Remagen-Brohltal mit Pastoralreferentin Sheila Weiler sowie die Gleichstellungsbeauftragte Rita Cackovic.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 11.02.2011

<< zurück