BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Firmen und Fachkräfte sollen zueinanderfinden

Neue AW-Wirtschaftsinfo an 1.500 Betriebe verschickt

Die Schnittstelle zwischen Unternehmen auf der einen und jungen Fachkräften auf der anderen Seite stellt einen Schwerpunkt der neuen AW-Wirtschaftsinfo dar. Die Wirtschaftsförderer der Kreisverwaltung Ahrweiler haben die aktuelle Nachrichtenbroschüre erstellt und an 1.500 Betriebe verschickt.

 

Weitere Meldungen der Februar-Ausgabe befassen sich unter anderem mit Starthilfen bei Genehmigungsverfahren, mit dem Senior Experten Service Kreis Ahrweiler sowie mit Wirtschaftsreisen nach Indien (26. März bis 2. April 2011) und Frankreich (19. bis 23. Juli), bei denen Firmen neue Kontakte und Märkte erschließen können.

 

Landrat Dr. Jürgen Pföhler nennt aktuelle Trends des Wirtschaftsstandortes Kreis Ahrweiler. So weise AW nach Angaben des Statistischen Landesamtes bei den Existenzgründungen eine der höchsten Raten in Rheinland-Pfalz auf. Beim Wachstum rangiere der Kreis landesweit im vorderen Drittel.

 

Die Verbindung von Firmen und neuen Fachkräften wird in zwei Berichten beschrieben: Die Firmenkontaktmesse Praxis@Campus an der Fachhochschule RheinMoselCampus in Koblenz (12. April) bringt Firmenchefs mit Studierenden und Absolventen der FH zusammen. Und die Agentur für Arbeit in Mayen bietet mit „Unternehmen Zukunft“ einen speziellen Service, bei dem Arbeitgeber gezielt nach qualifizierten Mitarbeitern und Auszubildenden suchen können.

 

Info: Kreisverwaltung Ahrweiler, Wirtschaftsförderung, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641.975-481, Fax .975-7481, E-Mail tino.hackenbruch@kreis-ahrweiler.de, Internet www.wirtschaftsfoerderung-kreis-ahrweiler.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 18.02.2011

<< zurück