BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Joachim Polch als Kreisjagdmeister wiedergewählt

Joachim Polch aus Bad Breisig bleibt Kreisjagdmeister für den Kreis Ahrweiler und trägt eine neue Amtsbezeichnung. Bei der Veranstaltung zur Wahl des Kreisjagdmeisters und der zu wählenden Vertretungen zum Kreisjagdbeirat in Dernau wurde Polch wiedergewählt.

 

Erster Gratulant war Landrat Dr. Jürgen Pföhler, der Polch zugleich in sein Ehrenamt ernannte. Der Kreisjagdbeirat mit dem Kreisjagdmeister an der Spitze sei eine „zuverlässige und kompetente Hilfe für einen Landkreis, dessen Fläche zu mehr als der Hälfte aus Wald besteht“, sagte Pföhler. Ein Novum: Polch ist in seiner Funktion nicht mehr Ehrenbeamter des Landes Rheinland-Pfalz, sondern nach einer Änderung des Landesjagdgesetzes Ehrenbeamter des Kreises Ahrweiler.

 

Der Kreisjagdmeister ist der fachliche Berater der Kreisverwaltung als Unteren Jagdbehörde. Die wesentliche Aufgabe des Beirats, in dem neben Jägern und Jagdpächtern auch Jagdgenossenschaften, Gemeinden, Forst- und Landwirtschaft, Eigenjagdbesitzer sowie Naturschutzverbände vertreten sind, besteht darin, in wichtigen Fragen der Jagdverwaltung zu beraten und mitzuwirken. Dies betrifft insbesondere die Festlegung der Mindestabschusspläne für Jagdbezirke, in denen das waldbauliche Ziel erheblich gefährdet ist.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 13.05.2011

<< zurück