BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Innovationspreis belohnt Kleinbetriebe und Mittelstand

50.000 Euro für neue Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen

Auf den Wettbewerb um den Innovationspreis des Landes Rheinland-Pfalz 2011 macht die Kreisverwaltung Ahrweiler aufmerksam. Angesprochen sind vor allem kleine und mittelständische Betriebe. Die Bewerbungsfrist läuft bis 21. Juni 2011.

 

Der mit insgesamt 50.000 Euro dotierte Preis richtet sich an Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die in Rheinland-Pfalz neue Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen entwickeln, fertigen, einsetzen und vermarkten. Bei dem Bewerbungsgegenstand muss es sich um eine innovative Dienstleistung handeln. Nicht die technische Produktion und der materielle Wert eines Endproduktes stehen im Vordergrund, sondern die erbrachte Leistung. Neben den Hauptpreisen wird ein Sonderpreis 2011 für innovative Anwendungen und Verfahren in der Informations- und Kommunikationstechnologie vergeben.

 

Ausschreibungsunterlagen stehen unter www.innovationspreis-rlp.de oder können angefordert werden beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Referat 8401, Stiftstraße 9, 55116 Mainz, Melanie Fries, Ruf 06131.16-2231, Fax 06131.16-172231, E-Mail melanie.fries@mwvlw.rlp.de.

 

Gerne können sich Unternehmen zunächst auch an die Kreis-Wirtschaftsförderung wenden, um eine Teilnahme am Innovationspreis zu erörtern: Kreisverwaltung Ahrweiler, Wirtschaftsförderung, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641.975-481, Fax 02641.975-7481, E-Mail tino.hackenbruch@kreis-ahrweiler.de.

 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 13.05.2011

<< zurück