BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Trägergemeinschaft Leimersdorf erhält Sonderpreis des Kreises Ahrweiler

2.500 Euro für Projekt „Haus des Dorfes“ – „herausragendes Beispiel für bürgerschaftliches Engagement“

Die Trägergemeinschaft „Haus des Dorfes Leimersdorf e.V.“ erhält den Sonderpreis aus dem kreiseigenen Förderprogramm für den ländlichen Raum. Verbunden mit der Auszeichnung ist ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro.

 

Als „besonders gelungenes Projekt und herausragendes Beispiel für bürgerschaftliches Engagement“, bezeichnete Landrat Dr. Jürgen Pföhler den Umbau des ehemaligen Lehrerwohnhauses der Grundschule in Leimersdorf zu einem Dorfgemeinschaftshaus. Bei einem Ortstermin gratulierte er der Trägergemeinschaft mit ihrem Vorsitzenden Günther Armbruster und überreichte die entsprechende Urkunde. Der Gratulation schlossen sich Bürgermeister Achim Juchem, Ortsvorsteher Wilfried Klein, Architekt Manfred Dünker und der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Leimersdorf, Oliver Haamann, an. Der Trägerverein „Haus des Dorfes Leimersdorf e.V.“ sei ein Verein, der Verantwortung für ein ortsbildprägendes Gebäude übernehme und es für die Bürger und Vereine des Ortsbezirks Leimersdorf mit großem Einsatz renoviere, so der Landrat. Für dieses Vorhaben habe der Kreis der Trägergemeinschaft bereits 5.000 Euro aus dem Förderprogramm Ländlicher Raum bewilligt.

 

Das ehemalige Lehrerhaus wurde durch die ehrenamtlichen Helfer mit viel Eigenleistung saniert und umgebaut. So befinden sich im Erdgeschoss Küche, Umkleideraum und sanitäre Anlagen. Im Obergeschoss gibt es einen Jugendraum und Platz für eine Krabbelgruppe. Darüber hinaus wurde ein 200 Quadratmeter großer Saal mit Foyer an das vorhandene Gebäude angebaut. Das „Haus des Dorfes“ dient als Jugend- und Seniorentreff und Sport- und Spielstätte für Kinder. Zudem kann das Dorfgemeinschaftshaus für kulturelle Veranstaltungen genutzt werden, insbesondere vom örtlichen Theaterverein, Möhnenverein und von der Musikkapelle. Ebenfalls kann die benachbarte Grundschule das neue Gebäude nutzen.

 

Infos zum Förderprogramm Ländlicher Raum: Kreisverwaltung Ahrweiler, Abteilung Bauen, Raymund Pfennig, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-443, Fax/975-530, E-Mail Raymund.Pfennig@kreis-ahrweiler.de, Internet www.kreis-ahrweiler.de („Bürgerservice“, „Bauen“, „Förderung Ländlicher Raum“).

 

Foto: Grund zur Freude: Manfred Dünker (v.l.), Oliver Haamann, Günther Armbruster, Achim Juchem, Dr. Jürgen Pföhler und Wilfried Klein.

 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 22.07.2011

<< zurück